Verbandsliga + -klasse mit neuer Bedenkzeit – Fischer „kurz“?

Der Verbandsspielleiter fragt: Soll mit „Fischer kurz“ (90 min für 40 Züge + 30 min zzgl. 30 Sek. pro Zug) gespielt werden? Antwort bis zum 10.01.15

Bevor ich die E-Mail des Verbandsspielleiters veröffentliche, eine kurze Darstellung des wichtigsten Punktes der uns betrifft – die 1. Mannschaft in der Verbandsliga.

Die Partiedauer könnte sich in Verbandsliga + -klasse verkürzen! Die bisherige Bedenkzeit „lange Fischerbedenkzeit der Fide“ – (100 min für 40 Züge, danach 50 min für 20 Züge, Rest 15 min + 30 Sek. Zuschlag pro Zug) könnte durch die Bedenkzeit „Fischer kurz“ (90 min für 40 Züge, Rest 30 min + 30 Sek. Zuschlag pro Zug) abgelöst werden! Ab der Regionalliga wird es dannFischer mittel“ ( 100 min für 40 Züge, danach 50 min + 30 Sek Zuschlag pro Zug) geben.

Die Grundbedenkzeit würde sich deutlich minimieren: 10 min weniger bis zum 40. Zug + die komplette 2. Phase 50 min bis zum 60. Zug entfällt! Allerdings wird dafür die Restbedenkzeit bis zum Ende der Partie erhöht, von 15 min auf 30 min.
= 45 min weniger pro Spieler, die Partiedauer minimiert sich somit um 90 min!

Dazu sollten sich bis 10.1.15 insbesondere die betroffenen Spieler äußern – z.B. „DAFÜR – ich bin für die Bedenkzeitverkürzung„.

Bitte alsbald bei mir melden spielleiter@sg-hoentrop.de!

Auf den Uhren DGT2010 sind das die Einstellungen 20 (bisher) bzw. 19 (neu?):
Schachuhr_DGT2000_Modi_AltNeu_HP

Achtung! Der Modus 19 entspricht nur bei der neueren DGT2010 (blaue Tasten) dem Aufdruck. Die älter Version DGT2010 (rote Tasten) hat nur einen Zuschlag für die zweite Spielphase von 15 min (das steht korrekt in der Gebrauchsanleitung!).

Nun folgt die E-Mail des Verbandsspielleiters Frank Strozewski:

Hallo Schachfreunde,

der DSB und der SB NRW haben für die laufende Saison die Bedenkzeiten
geändert. Der SVR-Kongress 2014 hatte eine entsprechende Änderung
abgelehnt.
Nun ist sowohl auf der Präsidiumssitzung des SVR als auch im direkten
Kontakt von einigen betroffenen Mannschaften das Thema angesprochen worden.
Um für die Diskussion im VSA am 17.01.2015 eine Grundlage zu erhalten,
möchte ich die Meinung der betroffenen Mannschaften / Verein einholen.
Ich bitte daher um Mitteilung, ob der folgende Vorschlag Zustimmung findet:
a) Die Regionalliga spielt mit der identischen Bedenkzeit wie der DSB /
SB NRW („Fischer mittel“: 100 Minuten für 40 Züge, danach 50 Minuten
zuzüglich 30 Sekunden Zuschlag pro Zug).
b) Die Verbandsliga und Verbandsklasse spielt mit der identischen
Bendenkzeit wie die Einzelturnier des SVR („Fischer kurz“: 90 Minuten
für 40 Züge, danach 30 Minuten zuzüglich 30 Sekunden pro Zug).
Hinweis: In den Spielklassen, in denen der Einsatz eines neutralen
Schiedsrichters vorgesehen ist, gibt es dann keien unterschiedlichen
Bedenkzeiten mehr. Die Schiedsrichter können die Bedenkzeit, für die
kein festes Programm existiert, einstellen. In den anderen Spielklassen
kann auf das vorhandene Programm der Uhr (DGT 2000) ohne Veränderung
zugegriffen werden.

Zusätzlich könnte die Beginnzeit in der Regionalliga den höheren
Spielklassen (mit der längeren Bednekzeit) angepasst werden:
c) Spielbeginn in der Regionalliga ist 11.00 Uhr; in der Verbandsliga
und Verbandsklasse bleibt es bei 14.00 Uhr.

Ich bitte um Antwort bis zum 10.01.2015.

Ich wünsche noch besinnliche Adventstage und ein frohes Weihnachtsfest

Frank Strozewski

Der Text kann auch auf den Verbandsseiten nachgelesen werden!

Advertisements