Blitz: Ludger siegt vor Michael

Vereinsblitz 1.R.: 9 Spieler beim Saisonstart, war Fußball zu große Konkurrenz? Eckhard und Bernd auf Platz 3. Ludger einziger ohne Niederlage.

Es ging in Runde 1 gleich los mit der Partie Michael gegen Eckhard, die letztes Jahr hinter Ludger Platz 2 und 3 der Gesamtwertung belegten. Michael verpasste Eckhard einen wohl schwachen Einzelbauern, aber bevor er dazu kam gegen diese Schwäche zu spielen, übersah er eine Springergabel, die leider nicht nur eine Qualität sondern direkt einen Turm kostet, so gab ich auf.

Guter Start für Eckhard, mir blieb die Hoffnung auf Ausrutscher der „Konkurrenz“. Kurz drauf verlor Eckhard sehr überraschend gegen Joachim. Bis Bernd die halbwegs erwartete Niederlage gegen Ludger kassierte, lagen Bernd und Ludger vorn, erst in Runde 7 lagen wir drei alle mit einem Punkt Abstand, hinter dem Seriensieger Ludger, gleich auf. Für Joachim lief das Turnier prima, er blieb lange hinter dem Quartett in Lauerstellung, allerdings konnte ihn Marian mit einem Remis in Runde 7 halbwegs stoppen, aber auch so blieb Joachim nur knapp hinter Eckhard und Bernd.

Da Ludger bis zur letzten Runde alles gewann, Eckhard gegen Bernd remisierten und Michael die fast schon entscheidende Partie gegen Bernd gewann, kam es in der letzten Runde zwichen Ludger und Michael im Grunde zum Endspiel. Ludger hatte zwar einen glatten Punkt Vorsprung, aber mir war mit eineinhalb Punkten vor den punktgleichen Eckhard und Bernd wenigstens Platz 2 sicher.

So wollte ich auf Sieg spielen, wählte aber mit Schwarz im Damengamit eine ungünstige Zugfolge: 1. d4 d5 2. c4 c6 3. Sf3 Lf5(?!) 4. cxd5 cxd5 5. Db3 und Ludger bot Remis. Uups, da stand ich nun mit den Schwächen b7 und d5 und dann bot Ludger auch noch Remis, gut, da er damit sicher Turniersieger war nicht so unverständlich. Lc8 zurück ist wohl nicht lustig, Dc8 fiel mir erst gar nicht so recht auf, man lässt zwar d5 stehen, aber der Lc1 hängt mit Matt. Aber was macht man nach Sc3… Vielleicht e6, aber man sperrt sich den Läufer vom spannenden Damenflügel ab und dann? – ich nahm an. Später sah ich in den Datenbanken, dass diese Stellung gar nicht so selten gespielt wird, häufig mit 5… Dc8, aber sehr sehr oft gewinnt Weiß. Na gut, Platz 2 ist ja auch nicht so schlecht.

Platz Name 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. SUM
1. Ludger Oberbarnscheidt 1 1 1 1 1 1 1 1 ½ 8,5
2. Michael Drzasga 0 1 1 1 1 1 1 1 ½ 7,5
3.-4. Bernd Fitz 1 1 1 1 1 0 ½ 0 1 6,5
3.-4. Eckhard Funke 1 1 0 1 1 1 ½ 0 1 6,5
5. Joachim Böcher 0 0 1 0 1 1 ½ 1 1 5,5
6. Marian Marondel 1 0 0 0 0 0 ½ 1 1 3,5
7. Jakob Eul 0 0 0 ½ 0 1 1 ½ 0 3,0
8.-9. Lothar Weyers 1 0 ½ ½ 0 0 0 0 0 2,0
8.-9. Hans-Jürgen Kümmel 0 1 ½ 0 0 0 0 ½ 0 2,0
10. No Name 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0,0
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s