Pokal: HÖ I siegt überraschend

Bezirks-4er-Pokal: Gegen das favorisierte Team des Bochumer SV 02 I siegt unsere 1. Pokalmannschaft 2,5 : 1,5! Detlev und Michael siegten.

Vorab möchte ich mich nochmal herzlich bei den symphatischen Gegnern bedanken, denn sie waren nicht nur bereit die erste Runde gegen uns vor zu spielen, da wir ja auf den Pokaltermin einen Mannschaftskampf in der Verbandsliga verlegten, sondern sie waren dann auch noch bereit den Kampf erneut zu verlegen, da kurz vor dem Ausweichtermin Detlev und Ludger aus beruflichen Gründen absagen mussten. Dass wir bei uns spielten war ein weiteres Entgegenkommen, denn sie verzichteten auf ihr Heimrecht, da sich sonst kein Termin finden ließ.

Los ging es um 19:30 Uhr und endete kurz nach Mitternacht mit der letzten Partie von Detlev. Da wir ja eigentlich auswärts spielten hatten Detlev und Burkhard die weißen Steine. Burkhard hatte den höchsten DWZ-Nachteil, so hatte er wenigstens den aufmunternden Anzugsvorteil.

Nach drei Stunden stand Burkhard schon sehr schwierig, er hatte einen Bauern eingebüst, wenig Zeit und stand auch noch unter Druck. Ludger einigte sich mit seinem Gegner gerade auf Remis als Michael zwar einen guten Läufer auf dem Brett hatte bei gleichfarbigen Läufern und allen Türmen, aber sein Gegner drohte die b-Linie zu erobern, wodurch dessen Türme im Begriff waren alles zu entscheiden. Bei Detlev sah es so langsam nach Remis aus, beide hatten Turm und Springer, auch wenn Detlevs Baunerstruktur vielleicht ein wenig besser war.

Michael stand sehr unter Druck, schien aber immernoch so gerade einen Zug zu finden, der die Stellung in der Waage hielt. Als beide drohten in Zeitnot zu kommen, wählte sein Gegner den Abtausch um ein Remis-Bauernendspiel zu erreichen. Doch im 37. Zug machte er einen groben Fehler und mit der richtigen Antwort war die Partie für Michael gewonnen. Sehr glücklich, aber wichtig, denn Burkhard stand verloren und bei Detlev war es wahrscheinlich auch nur Remis. Mit dem 40. Zug überschritt der Gegner die Zeit, aber da war die Stellung auch verloren.

Plötzlich wurde es bei Burkhard heiß, er hatte noch zehn und sein Gegner 13 Sekunden für etwa sechs Züge, beide zogen natürlich schnell und plötzlich reklamierte Burkhard Zeitüberschreitung. Aber bei der Rekonstruktion stellte sich heraus, dass sie schon beim 42. Zug waren, da Burkhard kurz vor Ende die Dame geopfert hatte um in der Verwirrung auf Zeit zu gewinnen, gab er auf.

Nun musste Detlev nur Remis halten, dann wären wir bei 2 : 2 nach Berliner-Wertung weiter. Aber es kam noch besser, der Gegner ließ den Turmtausch zu, danach war Detlevs Springer klar im Vorteil. Detlev gewann einen Bauern und das Springerendspiel mit einem Mehrbauern gewann er souverän. Klasse, damit setzten wir uns gegen den starken Gegner mit 2,5 : 1,5 durch!

Einzelergebnisse

Bochumer SV 02 I 2079 SG Höntrop 47 I 2010 1,5:2,5
Dr. Kiese 2185 Wolter 2187 0 : 1
Jellinghaus 2079 Oberbarnscheidt 2054 ½ : ½
Goralski 2038 Drzasga 1956 0 : 1
Dr. Hinkmann 2012 Koch, B 1841 1 : 0

Die Vorrunde sah folgende Ergebnisse:

Runde 1 am 13.09.2015 um 14:00 Uhr
SG Bochum 1 SV Günnigfeld 3 2,5:1,5
Bochumer SV 1 SG Höntrop 1 1,5:2,5
SV Welper 2 SC Gerthe – Werne 1 1,5:2,5
SG Winz-Baak 1 SV Günnigfeld 2 2,5:1,5
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 4er-Pokal veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Gedanken zu “Pokal: HÖ I siegt überraschend

  1. Pingback: HÖ I spielt merkwürdig Remis | Schachgemeinschaft Höntrop 1947

  2. Pingback: Höntrop I eine Runde weiter | Schachgemeinschaft Höntrop 1947

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s