Unnötiger Zittersieg von HÖI

Verbandsliga 3.R.: Mit 4,5 : 3,5 siegt die 1. Mannschaft daheim gg SF Buer wie erhofft. Aber einige verschenkten mindestens einen halben Punkt.

Wir konnten komplett antreten, während SF Buer – Tabellenschlusslicht – Brett 1 und 8 ersetzen mussten, also sah es schon vor dem Start erfreulich für uns aus, da wir nun doch ein gewisses DWZ-Plus aufbieten konnten.

Schnell standen Detlev, Jörg und Eckhard klar besser, aber Burkhard und Michael standen unter Druck. Dann patzte Jörgs Gegner und den kommenden Angriff konnte Jörg, nach gut zwei Stunden schön zum Gewinn umsetzen, klasse Angriff. Kurz drauf gewann auch schon Detlev, sein Gegner hatte seine Stellung überschätzt, da er lange unangenehme Drohungen aufgebaut hatte, aber Detlev drehte den Spieß um und plötzlich war ein Qualitätsverlust beim Gegner nicht mehr zu verhindern. Allerdings verlor nun Burkhard und so stand es nach nicht einmal drei Stunden bereits 2 : 1 für uns.

Alsbald gewann dann auch Eckhard und wenig später gar Ludger, der nach gefühlten 2o Remispartien seinen ersten Sieg verbuchen konnte. Sein Gegner patzte bei schwindender Zeit, aber die Stellung war auch nicht einfach, nach dem es nun 4:1 für uns stand, war doch alles klar, aber dann wurde es leider spannend.

Peter stand zu dem Zeitpunkt noch prima, auch Lars schien in Vorteil zu sein und Michael konnte sich aus den Problemen befreien, da sein Gegner ungeschickt tauschte. Als nun Michael Remis bot, musste sein Gegner aufgrund des Gesamtstandes ablehnen, kurz drauf stand Michael gar besser. Nun entschied er sich gegen eine Zugwiederholung, da das Remis immer sicher war und bei Lars und Peter war ja auch noch was drin. Das war leider eine Fehleinschätzung!

Peter verlor nach und nach den Faden und musste alsbald aufgeben, sehr schade, im entscheidenden Moment vertauschte er die Züge und stand plötzlich verloren, statt auf Gewinn spielen zu können – nur noch 4 : 2. Michael verstrickte sich im Turmendspiel immer mehr in nicht vorhandene Probleme und schaffte dem Gegner Gewinnideen, die eigentlich nie da waren. Lars übersah einen Gewinnzug und sah sich plötzlich in einem Turmendspiel mit Minusbauern, die aber alle an einem Flügel waren. Michael verlor am Ende sogar und so musste Lars noch bis kurz nach 20 Uhr kämpfen, bis sein Gegner einsah, dass nun wirklich nichts mehr geht – Remis und der unnötig knappe Sieg war doch noch perfekt.

Tabelle nach Runde 3

Pl Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Sp P BP
1 SV Kö-Spr. Hamm ** 4,5 6,5 5,0 3 6 16.0
2 SC Hansa DO 3 ** 5 5,0 4,0 3 5 14.0
3 Dortmunder SV 3 ** 6,0 5,0 3 4 14.0
4 SV Bottrop ** 3,0 5,0 4,5 3 4 12.5
5 SG Bochum 3 3,5 ** 4,0 7,5 3 3 15.0
6 SG Höntrop 3 4,0 ** 4,5 3 3 11.5
7 Roch. Steele/Kray 1,5 5,0 ** 3,5 3 2 10.0
8 SK Holsterhausen 2 3,0 4,5 ** 3 2   9.5
9 FS Dortmund 4 3 0,5 ** 3 1   7.5
10 SF Buer 3,0 3,5 3,5 ** 3 0 10.0

Einzelergebnisse

Br SG Höntrop 1 SF Buer 1 4,5:3,5
1 1 Wolter, Detlev 2 Renk, Christoph 1:0
2 2 Oberbarnscheidt, Ludger 3 Schorra, Helmut 1:0
3 3 Drzasga, Michael 4 Andersen, Knut 0:1
4 4 Rostek, Jörg 5 Kreitling, Oliver 1:0
5 5 Koch, Burkhard 6 Wilbert, Siegfried 0:1
6 6 Saphir, Peter 7 Baar, Michael 0:1
7 7 Hampe, Lars 11 Seppelfricke, Guido ½:½
8 8 Funke, Eckhard 18 Stach, Rolf 1:0
Advertisements