Michael vor Ludger

Vereinsblitz 3.R.: Für 13 Teilnehmer war es spannend bis zum Schluss. Ludger bleibt mit 2 abgegebenen Remis „nur“ Rang 2, Platz 3 für Eckhard.

Bereits in Runde 3 schlossen die beiden Favoriten Ludger und Michael früh Frieden. Bis Runde 10 lagen beide vorn. Dann überraschte Bernd, für den es heuer nicht so gut lief, er war das Zünglein an der Waage, denn er entführte Ludger einen halben Punkt. Michael gewann alle anderen Partien, so  lag er am Ende einen halben Zähler vor Ludger.

Eckhard hielt noch ganz gut mit und er erreichte am Ende mit einem Punkt Vorsprung Rang 3.

Platz Name 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10 11 12 13 SUM
1. Michael Drzasga 1 1 ½ 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 12,5
2. Ludger Oberbarnscheidt 1 1 ½ 1 1 1 1 1 1 ½ 1 1 1 12,0
3. Eckhard Funke 1 1 1 1 1 1 ½ 0 0 1 1 1 0 9,5
4.-6. Magnus Mißfelder 0 1 1 0 1 1 1 1 1 0 ½ 0 1 8,5
4.-6. Volker Jedner 1 0 1 1 0 1 ½ 1 1 0 ½ ½ 1 8,5
4.-6. Peter Saphir 0 1 1 1 1 0 1 0 0 1 ½ 1 1 8,5
7.-8. Bernd Fitz 1 0 0 0 0 0 1 1 1 ½ 1 1 1 7,5
7.-8. Joachim Böcher 1 ½ 1 1 0 1 0 1 1 0 ½ ½ 0 7,5
9. Jakob Eul 0 0 0 0 1 1 0 1 0 ½ 1 0 0 4,5
10. Heinrich-Dieter Koch 1 0 0 0 1 0 0 0 1 ½ 0 ½ 0 4,0
11. Lothar Weyers 0 ½ 1 1 0 0 0 0 0 1 0 0 0 3,5
12. Mathias Müller 0 1 0 0 0 0 0 0 0 1 0 0 1 3,0
13. Hans-Jürgen Kümmel 0 0 0 0 0 0 1 0 0 0 0 ½ 0 1,5
14. No Name 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0,0

Gesamttabelle

In der Gesamttabelle konnte Michael mit Ludger gleich ziehen. Von den 17 Teilnehmern bisher haben sechs alle drei Runden mitgespielt.

Vereinsblitzmeisterschaft 2014 / 2015 – Wertung
Platz Name Punkte Gewertete             Runden R1 R2 R3
1. Ludger Oberbarnscheidt 58,5 1., 2., 3. 1. 1.-2. 2.
1. Michael Drzasga 58,5 1., 2., 3. 2. 1.-2. 1.
3. Eckhard Funke 51,0 1., 2., 3. 3.-4. 5.-6. 3.
4. Bernd Fitz 48,0 1., 2., 3. 3.-4. 4. 7.-8.
5. Joachim Böcher 40,5 1., 2., 3. 5. 10. 7.-8.
6. Magnus Mißfelder 31,5 2., 3. 5.-6. 4.-6.
7. Lothar Weyers 31,0 1., 2., 3. 8.-9. 12.-13. 11.
8. Volker Jedner 30,0 2., 3. 7. 4.-6.
9. Jakob Eul 26,0 1., 3. 7. 9.
10. Marian Marondel 25,0 1., 2. 6. 11.
10. Mathias Müller 21,0 2., 3. 9. 12.
12. Hans-Jürgen Kümmel 20,5 1., 3. 8.-9. 13.
13. Heinrich-Dieter Koch 19,5 2., 3. 12.-13. 10.
14. Joachim Barth 18,0 2. 3.
15. Peter Saphir 16,0 3. 4.-6.
16. Burkhard Koch 13,0 2. 8.
17. Helmut Schneider 7,0 2. 14.
Advertisements