Favorit Zaitsev gewinnt knapp

Die_Sieger_Sommeropen_2016-1200

Sommerturnier 2016. Nach den neun Runden gewann IM Mikhail Zaitsev mit 7,5 Punkten das Turnier mit einem halben Punkt vor Joachim Hengelbrock, trotz einer Niederlage gegen Eugen Heinert, der Platz 3 erreichte Endstand

Zur Rückrunde hatte aus Krankheitsgründen Jonathan Heinrichs abgesagt, er hatte am ersten Tag alle Partien verloren. Damit keine kampflosen Partien entstehen war unser kürzlich 80 Jahre „jung“ gewordenes Mitglied Helmut Schneider bereit einzusteigen, kein Teilnehmer hatte etwas dagegen. Als DWZ-schwächster Teilnehmer konnte Helmut mit zwei Siegen sogar den letzten Platz verlassen. Damit war übrigens nicht mehr Heinrich-Dieter Koch der älteste Teilnehmer, er wird erst in 6 Wochen 80 Jahre alt.

Nun zum spannenden Verlauf der fünf Runden heute. Nach zwei Siegen sah es so aus, dass der Favorit sich nun durchsetzt, wenn auch die Partien gegen Koscielski und Sandkamp eher besser für die Gegner aussahen – er führte nun mit einem halben Zähler. Doch dann verlor er gegen Eugen Heinert und sein härtester Verfolger Joachim Hengelbrock konnte gleichziehen. Doch in Runde acht spielte Joachim erneut „nur“ Remis gegen Ludger Oberbarnscheidt und Mikhail übernahm mit seinem Sieg wieder die alleinige Führung und gab sie auch in der letzten Runde nicht mehr ab.

Somit gewann IM Mikhail Zaitsev mit 7,5 Punkten vor Joachim Hengelbrock (7), Platz 3 für Eugen Heinert, knapp dahinter auf Platz 4 Ralph Sandkamp (beide 6,5 Punkte). Auf Platz 5 kam als bester Höntroper Ludger Oberbarnscheidt ins Ziel (6,0). Den Preis für den besten mit DWZ unter 1900 ging an Bernd Fitz und den für den besten unter DWZ 1600 ging an unser Neumitglied Jürgen Tolksdorf (beide 4,5 Punkte).

Es war wieder ein prima Turnier, viele helfende Hände und ein gute Stimmung unter den Teilnehmern, machte es wieder zu einer runden Sache. So gab es wie üblich keinen Protest. Insbesondere Burkhard Koch, Peter Remshagen, Lothar Weyers und Hans-Peter Raneberg gebührt der größte Dank einerseist als Turnierleiter aber auch als „Mädchen für alles“.

Rangliste:  Stand nach der 9. Runde
Rang Teilnehmer Titel TWZ At Verein/Ort Land S R V Pkt Buch SoBerg
1. Zaitsev,Mikhail IM 2463 Bochumer SV RUS 7 1 1 7.5 49.5 39.50
2. Hengelbrock,Joachim 2264 SG Bochum GER 5 4 0 7.0 49.5 37.00
3. Heinert,Eugen 2109 OSC Rheinhausen GER 6 1 2 6.5 50.0 35.75
4. Sandkamp,Ralph 2168 SV Wattenscheid GER 5 3 1 6.5 49.0 32.25
5. Oberbarnscheidt,Ludger 2070 SG Höntrop GER 5 2 2 6.0 46.5 26.75
6. Leveikina,Jevgeni WFM 2034 W SV Wattenscheid GER 5 1 3 5.5 40.5 22.00
7. Drzasga,Michael 1966 SG Höntrop GER 5 1 3 5.5 40.5 21.00
8. Koscielski,Janusz FM 2270 SV Wattenscheid GER 4 2 3 5.0 52.5 25.75
9. Topolewski,Dirk 2131 SC Gerthe – Wer GER 5 0 4 5.0 46.5 22.00
10. Wolf,Ulrich 2037 SV Wattenscheid GER 4 2 3 5.0 37.5 19.50
11. Quast,Marcel 2230 SC Gerthe – Wer GER 3 3 3 4.5 50.0 21.50
12. Schiefelbusch,Dirk 2043 SC Hansa Dortmu GER 4 1 4 4.5 46.5 21.00
13. Fitz,Bernd 1706 SV Günnigfeld GER 4 1 4 4.5 44.0 20.25
14. Schmidt,Ralph 1930 SV Bochum-Linde GER 3 3 3 4.5 38.0 17.00
15. Mißfelder,Magnus 1623 SG Höntrop GER 4 1 4 4.5 36.5 14.00
16. Artz,Klaus 1893 SG Höntrop GER 4 1 4 4.5 36.5 13.25
17. Tolksdorf,Jürgen 1477 SG Höntrop GER 4 1 4 4.5 29.0 10.50
18. Klüting,Reiner 1858 SV Wattenscheid GER 1 6 2 4.0 43.0 18.75
19. Funke,Eckhard 1810 SV Günnigfeld GER 3 2 4 4.0 43.0 15.25
20. Hoppe,Udo 1909 TuS Ende GER 3 2 4 4.0 42.5 14.75
21. Böcher,Joachim 1468 SG Höntrop GER 3 2 4 4.0 37.5 15.00
22. Nölle,Volker 1640 ohne 3 2 4 4.0 37.5 12.50
23. Weiher,Michael 1593 SG Höntrop GER 3 2 4 4.0 33.0 9.25
24. Weyers,Lothar 1556 SG Höntrop GER 2 2 5 3.0 32.0 6.75
25. Kümmel,Hans-Jürgen 1325 SV Günnigfeld GER 1 3 5 2.5 30.5 5.25
26. Bock,Oswin 1316 SG Höntrop GER 1 2 6 2.0 31.0 5.25
27. Heinrichs,Jonathan/

Schneider,Helmut

1200 ohne / SG Höntrop 2 0 7 2.0 30.0 4.50
28. Koch,Heinrich-Dieter 1282 SG Höntrop GER 1 1 7 1.5 31.5 3.25