1. Vereinsabend im „Falkenheim“ am 6.10

Die außerordentliche Sitzung ergab, dass wir ab dem 6.10 das „Falkenheim“ testen, in der Hoffnung, dass es unser neues Spiellokal werden wird.

Vorerst soll es beide Vereinsabende geben – donnerstags im städtischen Jugendheim oder auch „Falkenheim“ und freitags weiterhin im Pfarrheim.

Somit findet morgen auch die 1. Runde der Vereinsmeisterschaft in den für uns neuen Räumen In der Hönnebecke 53 statt

Unser 1. Vorsitzender Burkhard Koch fasst in den folgenden Zeilen nicht nur das Ergebnis der Außerordentlichen Sitzung zusammen:

„An unserer Außerordentlichen Versammlung haben 16 Mitglieder teilgenommen. Wir haben folgende Beschlüsse gefasst:

1. Auf die Frage „Soll die SG Höntrop 1947 mit dem SV Günnigfeld fusionieren?“ antworteten 3 Mitglieder mit „Ja“ und 13 Mitglieder mit „Nein“, Enthaltungen gab es keine. Damit wurde beschlossen, nicht mit dem SV Günnigfeld zu fusionieren.

2. Auf die Frage „Soll die SG Höntrop 1947 den Spielbetrieb im städtischen Jugendheim, In der Hönnebecke 53, (Falkenheim) durchführen?“ antworteten 14 Mitglieder mit „Ja“, kein Mitglied mit „Nein“, 2 Mitglieder enthielten sich. Damit wurde beschlossen, künftig im Falkenheim zu spielen.

Das jetzige Spiellokal soll aber vorläufig nicht aufgegeben werden. Vielmehr soll für eine Probezeit von 6 Monaten der Spielabend und auch Mannschaftskämpfe im Falkenheim ausgetragen werden, um die Eignung zu prüfen. Wenn alles o.k. ist, dann soll der gesamte Spielbetrieb dort stattfinden.

Heute habe ich mit der Ansprechpartnerin Frau Kalwa telefoniert. Sie wird uns am kommenden Donnerstag um 18.30 Uhr den Schlüssel für das Falkenheim aushändigen. DER NÄCHSTE SPIELABEND FINDET ALSO AM KOMMENDEN DONNERSTAG, 06.10.2016, IM FALKENHEIM, In der Hönnebecke 53 (nahe S-Bahnhof Höntrop), STATT! GETRÄNKE SIND SELBST MITZUBRINGEN!“