Höntrop I hofft auf letzte Runde

Verbandsklasse Gr. 3 SVR 8. R: Erneut daheim war SG Mengede I heut zu stark für uns. Beim 2,5 : 5,5 konnte nur Frank gewinnen.

Beide Teams in nomineller Bestbesetzung von Rang 1 bis 8. Den Dortmunder Gästen reichte ein Unentschieden um sicher nicht abzusteigen, wir hätten hingegen gewinnen müssen um das Abstiegsgespenst zu verscheuchen. Aber Die Gäste wollten mehr und erreichten es leider auch…

Im DWZ-Vergleich waren wir insgesamt mit gut 45 Pünktchen im Schnitt nur leicht schlechter, somit eigentlich ein Kampf auf Augenhöhe. Aber man merkte alsbald, dass die Gäste sich noch Aufstiegeshoffnungen machten, während wir ein wenig ängstlich gegen den Abstieg spielten.

Nach knapp zwei Stunden bot Jörgs Gegner Remis, der hatte nicht nur 160 DWZ-Punkte mehr zu bieten, sondern bisher starke 5/6 geholt. Jörg nahm ohne zögern an, damit war eine brisante Partie bereits gut geendet. Kurz drauf bot auch Michael Remis, meine Schwarz-Bilanz ist in der letzten Zeit nicht so berauschend und die Stellung drohte nun auch in ein Schwerfiguren-Endspiel über zu gehen, was recht nach Remis aussah. Mein gleichstarker Gegner nahm an.

Allerdings stand Ludger zu dem Zeitpunkt schwierig wie fast alle meinten, m.E. gar verloren, aber er spielte die Eröffnung halbwegs flott, so dass ich mir nicht sicher war, ob das doch geht, was er da auf dem Brett hat. Jedoch sah es bei Frank ganz gut aus und Volker griff gerade die Könisggstellung seines Gegners an – sie hatten gegensätzlich rochiert und er schien einen sehr starken Angriff zu bekommen. Achim stand allerdings unter Druck und auch schon schlechter, bei Klaus und Burkhard war noch nicht viel los. Somit schien noch alles im Lot.

Nach einer weiteren Stunde gab Ludger auf, ich bekam noch mit, wie er seinen Gegner fragte, wo er eigentlich den Fehler gemacht habe. Schade, unsere Remisbank hat nun doch die erste Niederlage kassiert. Kein günstiger Zeitpunkt, denn Volker verspielte seinen Vorteil, ein Bauernopfer brachte nichts und nun drohte auch der zweite flöten zu gehen, wobei der Gegner sich schon vorher befreit hatte und somit keine Kompensation dagegen stand für Volker.
[Nachtrag: Volker stand taktisch vier Züge lang auf Gewinn, sein Bauernopfer war korrekt und nicht wie ich vorher schrieb, dass es nichts brachte. Zuerst ging ein Springeropfer auf g5 uns zwei Züge später zweimal hintereinander Turmopfer auf h6, die jeweils die Verteidigung um den König beseitigt hätten, obschon der Kg7 scheinbar alles im Griff hat. Das hätte gewinnbringenden Angriff gebracht – schade]

Achim, der sich einen Läufer auf h8 hatte „klassisch“ einmauern lassen, konnte nur noch schwindeln, was der Gegner aber locker abwehrte und so gab Achim eine halbe Stunde später gegen 17:30 Uhr auch auf. Puh 1 : 3 gegen uns.

Frank spielte weiter sehr schön auf Königs-Angriff und sein Gegner hatte netterweise ein paar Figuren zum Damenflügel überführt, die nun in der Verteidigung fehlten. Die Felderschwächen im gegnerischen Lager nutzte Frank prima und kurz vor der Zeitkontrolle war Materialverlust nicht zu verhindern und sein Gegner gab auf! Bei Burkhard hatte ich kurz die Hoffnung, dass er seine Gegnerin noch austricksen könne, aber sie spielte das doch besonnen weiter. Kurz nach der Zeitkontrolle gab nun auch Volker auf, während Klaus mittlerweile leider auch sehr schwierig stand. Er hatte einen Bauern verloren aber es sah im Schwerfiguren-Endspiel mit Dame und einem Turm vielleicht noch haltbar aus. Dann bot er den Damentausch an, was der Gegner erst ignorierte und beim zweiten Angebot dann doch annahm. Die Stellung war mit Damen wahrscheinlich auch verloren, aber ohne dauerte sie nicht mehr lang. Gegen 18:30 Uhr gab Klaus auf und kurz vorher hatte Burkhard das Remisgebot angenommen…

Puh, 2,5 : 5,5 war zwar deutlich zu hoch, aber man kann es nicht immer schön reden, ein verdienter Sieg für unsere Gegner! Nun muss wirklich in letzter Runde der Sieg gegen den Vorletzten her, die wittern allerdings auch wieder „Morgenluft“, da sie parallel gewinnen konnten und nun (sehr) theoretische Chancen auf den Klassenerhalt haben. Wir drücken uns alle Daumen!

Tabelle nach Runde 8

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 MP BP
1 SF Katernberg 4 ** 3,0 4,0 6,0 5,5 6,5 4,5 5,5 6,5 13 41.5
2 SC Mülheim 1 5,0 ** 4,5 3,5 5,5 4,0 5,0 4,0 5,5 12 37.0
3 SG Mengede 1 4,0 3,5 ** 5,0 3,5 5,5 4,0 6,5 7,0 10 39.0
4 SW Oberhausen 1 2,0 3,0 ** 4,0 4,5 4,0 5,0 5,0 6,0 10 33.5
5 SV Erkenschwick 2 2,5 4,5 4,0 ** 4,0 4,0 3,5 4,5 6,0 9 33.0
6 SV Horst-Emscher 2 2,5 4,5 3,5 4,0 ** 5,5 4,0 3,0 4,5 8 31.5
7 SG Höntrop 1 1,5 4,0 2,5 4,0 4,0 2,5 ** 4,5 6,5 7 29.5
8 SF Brackel 3 3,5 3,0 4,0 3,0 4,5 4,0 3,5 ** 6,0 6 31.5
9 Weiße Dame Borbeck 2 2,5 4,0 1,5 3,0 3,5 5,0 2,0 ** 5,0 5 26.5
10 Recklingh. SG Läufer-Ost 1 1,5 2,5 1,0 2,0 2,0 3,5 1,5 3,0 ** 0 17.0

Einzelergebnisse

Br SG Höntrop 1 1864 SG Mengede I 1909 2,5:5,5
1 1 Oberbarnscheidt, Ludger 2070 1 Borgschulze, Maik 2128 0 : 1
2 2 Rostek, Jörg 1962 2 Pauling, Markus 2120 ½:½
3 3 Drzasga, Michael 1960 3 Delvos, Thorsten 1956 ½:½
4 4 Artz, Klaus 1893 4 Weinert, Christian 1944 0 : 1
5 5 Koch, Burkhard 1817 5 Bork, Sophie 1878 ½:½
6 6 Jedner, Volker 1816 6 Malstädt, Frank 1789 0 : 1
7 7 Barth, Hans-Joachim 1702 7 Ewers, Christian 1721 0 : 1
8 8 Geistmeier, Frank 1690 8 Wiktor, Reinhard 1735 1 : 0
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s