Handicap-Rapid Endstand

Trotz Feiertag waren acht bzw. neun Teilnehmer spielbereit für die letzte Runde Handicap-Schnellschach.

Ludger stand ja bereits als Gesamtsieger fest. Am Spielabend werden fünf Runden ausgerichtet und vor der letzten Runde des heutigen Tages waren Ludger und Michael punktgleich vorn, nachdem es bereits in Runde zwei ein schnelles Remis zwischen ihnen gab. Sollten beide das gleiche Ergebnis in der letzten Runde holen, würde Michael mit besserer Wertung den letzten Tagessieg holen und damit in der Gesamtwertung auf Platz 2 ins Ziel kommen.

Aber Peter Remshagen hatte etwas dagegen und nach einem üblen Patzer gab ich gegen unseren Spielleiter auf, bei Bedenkzeit 7 : 17 min spielte ich ein wenig zu schnell…, somit gewann Ludger auch den heutigen Termin.

Runde 1 war schon fast beendet, da traf Klaus ein. Dieter war eingesprungen, da wir ungerade waren und hatte überraschend gegen Burkhard Remis gehalten. So kam man überein, dass Klaus für Dieter weiterspielt und dessen Remis gegen Burkhard „bekommt“. Klaus spielte aber etwas glücklos, nach zäher Verteidigung gegen mich, verpatzte er ein Remis-Turm-Endspiel doch noch und danach überspielte ihn Ludger, womit er trotz guter Buchholz nur Platz 5 erreichte.

Damit schloss ich zwar heuer doch noch auf Platz 2 ab, knapp vor Peter, aber würde es für mich auch in der Gesamtwertung für Platz 2 reichen oder wäre ich mit Achim oder Burkhard oder gar mit beiden punktgleich?

Einzelergebnis heute

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 5. Runde   (nach Rangliste)
Nr. Teilnehmer ELO NWZ 1 2 3 4 5 Pkte Buch SoB
1. Oberbarnscheidt,L 2264 2035 8w1 2s½ 3w1 5w1 6s1 4.5 11.5 9.75
2. Drzasga,Michael 2029 1946 6s1 1w½ 5s1 4w1 3s0 3.5 15.5 9.75
3. Remshagen,Peter 1577 7s1 4w½ 1s0 8w1 2w1 3.5 12.0 6.00
4. Koch,Burkhard 1757 5w½ 3s½ 7w1 2s0 8s1 3.0 10.5 4.00
5. Koch,Heinrich-Dieter / Artz,Klaus (nach Runde 1) 1303 4s½ 6w1 2w0 1s0 7w1 2.5 14.0 4.50
6. Müller,Mathias 1418 2w0 5s0 8w1 7s1 1w0 2.0 11.5 1.00
7. Schneider,Helmut 989 3w0 8s1 4s0 6w0 5s0 1.0 11.0 0.00
8. Weyers,Lothar 1536 1s0 7w0 6s0 3s0 4w0 0.0 14.0 0.00

Es reichte, da Achim nicht anwesend war konnte er sein Ergebnis nicht verbessern und Burkhard blieb zwei Plätze hinter mir, da sich unser Spielleiter zwischen uns drängte und so konnte unser Vorsitzender seinen Platz in der Gesamttabelle zwar verbessern und er zog mit Achim gleich, aber es reichte nicht um auch mich einzuholen – sehr spannend.

Gesamtwertung – 17 Spieler waren bei einem oder mehreren der 5 Termine dabei und 13 davon haben mindestens drei Termine mitgespielt und kamen so in die Gesamtwertung. Ludger klarer Sieger und dann wird es knapp – Michael hauchdünn auf Platz 2 vor dem Duo Burkhard und Achim. Insbesondere Jakob zeigte, dass man mit deutlich mehr Zeit schon mal die „guten“ Spieler nicht nur ärgern sondern auch besiegen kann!

Schnellschach mit Handicap 2016 / 2017 – Wertung
Platz Name Punkte Gewertete             Runden R1 R2 R3 R4 R5
1. Ludger Oberbarnscheidt 60,0 1., 3., 4. 1. 1. 1. 1.
2. Michael Drzasga 56,0 1., 3., 5. 2. 3. 2.
3. Hans-Joachim Barth 55,0 1., 2., 4. 4. 1. 5. 3.
3. Burkhard Koch 55,0 2., 4., 5. 2. 8. 2. 4.
5. Magnus Mißfelder 50,0 1., 3., 4. 7. 2. 4.
6. Jakob Eul 49,0 1., 2., 3. 3. 4. 7. 9.
7. Jürgen Tolksdorf 47,0 2., 3., 4. 5. 4. 7.
7. Peter Remshagen 47,0 1., 2., 5. 6. 7. 3.
9. Lothar Weyers 44,0 1., 2., 5. 5. 6. 12. 10. 8.
10. Oswin Bock 42,0 2., 3., 4. 3. 10. 8.
10. Helmut Schneider 42,0 1., 3., 5. 9. 13. 5. 7.
12. Volker Jedner 41,0 1., 2., 3. 8. 8. 6.
13. Heinrich-Dieter Koch 34,0 2., 3., 5. 10. 14. 5.
14. Joachim Böcher 27,0 3., 4. 9. 6.
15. Mathias Müller 25,0 3., 5. 11. 6.
16. Klaus Artz 16,0 5. 5.
17. Hans-Peter Raneberg 12,0 2. 9.
Advertisements