Jahreshauptversammlung

Einige Ergebnisse unserer Jahreshauptversammlung vom 22.6:

Aufgrund des plötzlichen Todes unseres langjährigen Mitgliedes Magnus Mißfelder musste der Vorstand geändert werden.

Aus dem Grunde hier nun der komplette Vorstand:

1. Vorsitzender Burkhard Koch
2. Vorsitzender Volker Jedner
Kassenwart Mathias Müller
1. Spielleiter Michael Drzasga
2. Spielleiter Peter Remshagen
Kassenprüfer Michael Weiher und Klaus Hoffmann
Jugendwart Gary Hoffmann
Webmaster Michael Drzasga

Neben einigen Vorschlägen, wie konkret der Förderpreis der Stadtwerke Bochum verwendet werden soll, …

… regte unser 1. Vorsitzender an, weitere Projekte anzugehen, die zusätzlich aus der Vereinskasse finanziert werden sollen. Zu den „weiteren Projekten“ gehören u.a. Organisation eines „Tag des Schach“ im September bei uns im Spiellokal und die Beschaffung von Gartenschachfiguren um die Terrasse am Spiellokal zu nutzen.

Für beide Themen wurde der Vorstand beauftragt die finanzierungswürdigen Ideen genauer zu prüfen und diese dann umzusetzen.

In unserer Hauptversammlung stellten wir nach einigen Diskussionen auch unsere drei Mannschaften auf.

Den Vorschlag in der 1. Mannschaft mit festem Ersatz zu spielen wurde aus zwei Gründen abgelehnt:
1. in den letzten Jahren brauchten wir wenig Ersatzgestellungen, letzte Saison an zwei Terminen und in der Saison 2013/14 sogar nur an einem.
Somit ist zu befürchten, dass die „Ersatzbank“ zur Parkbank wird und ein Spieler der hoffte viele Einsätze zu bekommen kaum spielen kann.
2. Ein Ergebnis der Bezirksspielleitersitzung zwei Tage zuvor war:
Es steht für die Saison 2018/2019 an, dass die Verbandsebene um eine Klasse erweitert wird. Diese Klasse, die wohl Verbands-Bezirks-Klasse heißen soll, wird dann 6 Gruppen haben. Der Grund ist, dass alle höchsten Bezirksligen im SVR in diese neue Verbandsebene „hochgezogen“ werden.
In den Gruppen werden aber die Bezirksgrenzen aufgehoben, das soll zu geringeren Fahrtstrecken führen. So würde z.B. ein Wattenscheider Team nicht mehr nach Witten fahren, sondern spielt dann gegen z.B. Essen-Kray…
Das bedeutet, dass Ende der kommenden Saison die Mannschaften, die dann in der Bochumer Bezirksliga spielen bzw. dorthin aufgestiegen sind in diese neue Verbandsebene „aufsteigen“.
Somit wäre es sehr interessant für unsere 2. Mannschaft in der Saison 2017/2018 in die Bezirksliga aufzusteigen, wodurch das Team direkt im Verband spielt!
Lange Rede kurzer Sinn, somit sollte die 2. Mannschaft möglichst stark antreten um den Aufstieg schaffen zu können.

Am Ende wurde nochmal an  den 6. Juli erinnert. An diesem Spielabend wollen wir den Klassenerhalt unserer Mannschaften im Kolpinghaus Höntrop feiern. Wir treffen uns dort um 19.00 Uhr.

Advertisements