BO StEM Runde 3 – fünf punktgleich vorn

Heute setzten sich bei der 3. Runde der Bochumer Stadt-Einzelmeisterschaft an den vorderen Tischen recht schnell die Favoriten durch. Nur an Tisch 1 gab es zwischen den beiden Führenden ein schnelles Remis. Zwei Paarungen waren vorgezogen und eine kampflos, so waren heuer nur acht Bretter aktiv.

Nachdem ich gegen Ludger schnell Remis gemacht hatte, kam ich nach einer Stunde wieder ins Spiellokal und war überrascht, dass ein Großteil der verbliebenen sieben Paarungen so ziemlich entschieden waren. An Tisch 2 zeichnete sich ein Bauerngewinn mit starkem Angriff für Matthias ab, der dann auch schnell gewann. An Tisch 3 hatte Thomas bereits eine Figur mehr und auch seine Partie dauerte nicht mehr lang.

Tisch 4 war noch recht offen, Ralph hatte zwar einen Bauern mehr aber im Schwerfiguren-Endspiel + Läufer für Jürgen und Springer für Ralph sah das noch nicht so klar aus. Lange hielt Jürgen die Partie offen. Ralph machte es sich aber auch etwas schwer, denn nach etwa drei Stunden hätte er mit zwei Mehrbauern, davon ein entfernter, die Damen tauschen können und das Turmendspiel war klar gewonnen für ihn. Aber er spielte so, dass Jürgen einen Bauern erobert und tauschte dann die Damen. So war ein Turmendspiel entstanden mit nur noch zwei gegen drei Bauern am gleichen Flügel, allerdings war einer von Jürgens Bauern kaum zu retten und so setzte sich Ralph doch noch klar durch.

Tisch 5 war vorgespielt und an Tisch 6 konnte ich direkt die Verluststellung für den leicht favorisierten Achim sehen, der gerade eine Figur verlor und nur ein mageres Bäuerlein eroberte. Interessanterweise hätte Achim aber einfach einen Bauern auf zwei verschiedenen Wegen gewinnen können, er fand einen dritten…

An Tisch 7 setzte sich auch nicht der Faovrit durch, zu dem Zeitpunkt war es aber noch recht offen, später verlor Marc aber eine Figur und das Endspiel gewann Javier Miguel recht schnell. An Tisch 8 stand Gary lang unter Druck und hatte wenig Raum, so vermute ich, dass die Elektronik einen Gewinnweg finden würde. Aber es war unübersichtlich und als Bernd etwas zu sorglos des Gegners König im Visier hatte, verlor er eine Figur. Das war dann doch zu viel und Gary gewann. Tisch 9 war vorgespielt und an Tisch 10 spielte Oswin zu zaghaft und stellte sich zu sehr „hinten rein“. So fehlte ihm der nötige Platz um seine Figuren gut zu stellen und er verlor alsbald Material und dann auch die Partie.

Paarungsliste der 3. Runde
Nr Teilnehmer P Nr Teilnehmer P Erg
1 3. Oberbarnscheidt,Ludger (2) 5. Drzasga,Michael (2) ½–½
2 2. Hahn,Matthias (1½) 11. Gausmann,Thomas (1½) 1 – 0
3 4. Freisen,Thomas (1½) 17. Fuchs,Klaus (1½) 1 – 0
4 12. Tolksdorf,Jürgen (1½) 7. Schmidt,Ralph (1½) 0 – 1
5 1. Niemann,Peter (1) 22. Schmidt,Rolf-Günter (1) 1 – 0
6 10. Hoffmann,Klaus (1) 8. Barth,Hans-Joachim (1) 1 – 0
7 14. Zimmer,Javier Miguel (1) 9. Boxberg,Marc (1) 1 – 0
8 16. Hauser,Bernd (½) 13. Hoffmann,Gary (1) 0 – 1
9 20. Kümmel,Hans-Jürgen (½) 21. Schneider,Helmut (½) 1 – 0
10 15. Böcher,Joachim (0) 19. Bock,Oswin (0) 1 – 0
11 18. Lackner,Andreas (0) 23. spielfrei (0) + –

Kommenden Donnerstag…

Paarungsliste der 4. Runde
Teilnehmer Pkte Teilnehmer Pkte Erg
1 5. Drzasga,Michael (2½) 2. Hahn,Matthias (2½)  –
2 7. Schmidt,Ralph (2½) 3. Oberbarnscheidt, Ludger (2½)  –
3 1. Niemann,Peter (2) 4. Freisen,Thomas (2½)  –
4 13. Hoffmann,Gary (2) 10. Hoffmann,Klaus (2)  –
5 11. Gausmann,Thomas (1½) 14. Zimmer,Javier Miguel (2)  –
6 17. Fuchs,Klaus (1½) 12. Tolksdorf,Jürgen (1½)  –
7 8. Barth,Hans-Joach (1) 20. Kümmel,Hans-Jürgen (1½)  –
8 9. Boxberg,Marc (1) 18. Lackner,Andreas (1)  –
9 22. Schmidt,Rolf-Gün (1) 15. Böcher,Joachim (1)  –
10 19. Bock,Oswin (0) 16. Hauser,Bernd (½)  –
11 21. Schneider,Helmut (½) 23. spielfrei (0) + – –

Die Tabelle sieht nun fünf Spieler vorn

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 4. Runde   (nach Rangliste)
Nr. Teilnehmer DWZ 1 2 3 4 5 6 7 Pkte Bhh SoBg
1. Hahn,Matthias 2073 7w1 5s½ 11w1 4s 2.5 11.0 6.00
2. Oberbarnscheidt,L 2034 8s1 16/+ 4w½ 5s 2.5 11.0 6.00
3. Freisen,Thomas 1996 18w1 11s½ 10w1 9s 2.5 9.5 5.00
4. Drzasga,Michael 1945 21s1 6w1 2s½ 1w 2.5 9.5 4.75
5. Schmidt,Ralph 1898 17s1 1w½ 12s1 2w 2.5 9.5 4.50
6. Hoffmann,Klaus 1623 14w1 4s0 16w1 7s 2.0 9.0 3.00
7. Hoffmann,Gary 1580 1s0 17w1 21s1 6w 2.0 8.0 2.00
8. Zimmer,Javier Mig 1551 2w0 22s1 15w1 11s 2.0 7.5 2.00
9. Niemann,Peter 2074 12s0 20/+ 19w1 3w 2.0 7.0 2.00
10. Fuchs,Klaus 1402 20s½ 13w1 3s0 12w 1.5 9.5 3.00
11. Gausmann,Thomas 1621 19s1 3w½ 1s0 8w 1.5 9.5 2.50
12. Tolksdorf,Jürgen 1604 9w1 15s½ 5w0 10s 1.5 9.0 2.75
13. Kümmel,Hans-Jürge 1286 15w½ 10s0 14w1 16s 1.5 7.0 1.75
14. Schneider,Helmut 1023 6s0 21w½ 13s0 + 1.5 6.0 1.00
15. Boxberg,Marc 1668 13s½ 12w½ 8s0 17w 1.0 8.5 2.00
16. Barth,Hans-Joachi 1693 22w1 2/- 6s0 13w 1.0 8.0 0.50
17. Lackner,Andreas 1346 5w0 7s0 + 15s 1.0 8.0 0.50
18. Böcher,Joachim 1481 3s0 19/- 22w1 19s 1.0 7.5 0.50
19. Schmidt,Rolf-Günt 942 11w0 18/+ 9s0 18w 1.0 7.0 1.00
20. Kükenbrink,Christ 1910 10w½ 9/- 0.5 8.0 1.00
21. Hauser,Bernd 1416 4w0 14s½ 7w0 22s 0.5 8.0 0.50
22. Bock,Oswin 1295 16s0 8w0 18s0 21w 0.0 7.5 0.00
Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “BO StEM Runde 3 – fünf punktgleich vorn

  1. Pingback: Offene Bochumer Stadtmeisterschaft 2017 – Runde 3 | Schachbezirk Bochum

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.