2. Niederlage für Höntrop I

Verbandsklasse Gr. 2 R.2: Auch im zweiten Saisonspiel gab es daheim gegen SV Günnigfeld 1 eine 2,5 : 5,5 Niederlage. Nur fünf Remis waren uns vergönnt.

Beide Teams traten mit Ihrer Start-Acht an und somit war es eigentlich ein Kampf auf Augenhöhe. Aber es sollte auch heute nicht viel bei uns zusammenlaufen und am Ende gab es auch in der Höhe eine berechtigte Niederlage.

. SG Höntrop 1 1851 . SV Günnigfeld 1 1880 2,5:5,5
1 1 Oberbarnscheidt, Ludger 2034 1 Freisen, Thomas 1996 ½:½
2 2 Rostek, Jörg 1954 2 Kükenbrink, Christopher 1910 ½:½
3 3 Drzasga, Michael 1945 3 Markus, Peter 1934 ½:½
4 4 Jedner, Volker 1832 4 Radi, Günter 1891 0 : 1
5 5 Koch, Burkhard 1769 5 Funke, Eckhard 1763 ½:½
6 6 Artz, Klaus 1844 6 Bender, Markus 1808 0 : 1
7 7 Barth, Hans-Joachim 1693 7 Brinkmann, Uwe 1932 0 : 1
8 8 Geistmeier, Frank 1738 8 Brandhoff, Gerd 1804 ½:½

Bereits nach einer Stunde stand es 1,5 : 1,5, Ludger, Jörg und Frank erhielten recht schnell Remisgebote und da der Kampf zu dem Zeitpunkt noch sehr offen war, überließ ich es Ihnen ob sie annehmen – sie taten es.

Achim hatte sich einen Isolani gegönnt und stand nicht ganz einfach, aber er machte das recht gut und stand nach etwa zwei Stunden vielleicht sogar besser. Volker hatte sich irgendwie einen Knoten in dei Figuren gespielt und geriet trotz der weißen Steine bereits in der Eröffnung so stark unter Druck, dass er einen Bauern verlor. Er hatte aber eine gute Idee und konnte in ein ungleiches Läuferendspiel + je einen Turm abwickeln, so dass ich dachte, das könne er halten. Klaus legte derweil alle Bauern auf der Farbe seines Läufers fest, als dann die Damen getauscht wurden konnte er nur noch abwarten, ob dem Gegner bei gleichfarbiegen Läufern und je zwei Türmen etwas einfällt. Burkhard hatte wie üblich viel Zeit investiert, stand aber ausgeglichen. In meiner Eröffnung hatte ich ein wenig die Entwicklung vernachlässigt, aber irgendwie konnte ich es noch halbwegs ausgeglichen gestalten. Als mein Gegner später bis auf die Damen alles abtauschte, war meine etwas rampunierte Bauernkonstellation am Damenflügel, nicht mehr dramatisch und wir einigten uns auf Remis.

So stand es nach zweieinhalb Stunden 2 : 2. aber dann  patzte Achim, in etwa ausgeglichener Stellung übersah er eine Mattdrohung und kurz drauf war die Partie für ihn zuende. Burkhard eingte sich mit seinem Gegner auf Remis und so spielten beim Stand von 2,5 : 3,5 nur noch Volker und Klaus. Aber beide konnten ihre schwierigen Stellungen nicht halten und so kam es, dass wir drei Weiß-Partien verloren, sehr schade.

Nun wird es eng, zwei Niederlagen nach zwei Runden…

Tabelle nach Runde 2

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 M BP
1 Bochumer SV 2 ** 5,0 6,0 4 11.0
2 SV Günnigfeld 1 ** 4,5 5,5 4 10.0
3 SK Sodingen/Castrop 3 3,5 ** 5,0 2 8.5
4 SF Kirchhellen 1 ** 3,0 5,0 2 8.0
4 Rochade Steele/Kray 1 ** 3,5 4,5 2 8.0
4 SV Horst-Emscher 2 3,0 5,0 ** 2 8.0
7 SK Germ.Kupferdreh 1 3,0 4,5 ** 2 7.5
7 SF Brackel 2 3,0 ** 4,5 2 7.5
9 Matt Inn Dortmund 1 3,5 3,5 ** 0 7.0
10 SG Höntrop 1 2,0 2,5 ** 0 4.5
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.