Höntrop I mit Lebenszeichen

Verbandsklasse SVR Gr. 2 R.7: Höntrop I holt bei Matt Inn Dortmund einen nicht mehr für möglich gehaltenen 4,5 Sieg. Michael, Klaus, Achim und Frank siegten.

Die Gastgeber mussten Brett 3 und 4 ersetzen, wir waren wieder komplett. Im DWZ-Schnitt waren wir scheinbar klarer Favorit, das lag aber primär an Brett 8…

Matt Inn Dortmund 1 1727 SG Höntrop 1 1851 3,5:4,5
1 1 Schulenburg, Pit 2080 1 Oberbarnscheidt, Ludger 2032 ½:½
2 2 König, Christian 2028 2 Rostek, Jörg 1954 1 : 0
3 5 Kromat, Stefan 1745 3 Drzasga, Michael 1974 0 : 1
4 6 Fork, Raphael 1841 4 Jedner, Volker 1832 1 : 0
5 7 Schmitz, Martin 1810 5 Koch, Burkhard 1755 1 : 0
6 8 Meinike, Thorsten 1721 6 Artz, Klaus 1844 0 : 1
7 1001 Strauß, Erich 1737 7 Barth, Hans-Joachim 1677 0 : 1
8 13 Geiß, Jonas   851 8 Geistmeier, Frank 1738 0 : 1

Tabelle nach Runde 7

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 MP BP
1 Bochumer SV 2 ** 6,0 6,5 5,5 5,0 6,0 6,0 4,5  14 39.5
2 SF Brackel 2 2,0 ** 3,0 5,5 7,0 5,0 6,5 4,5  10 33.5
3 SF Kirchhellen 1 1,5 5,0 ** 4,5 5,5 3,0 5,5 5,0  10 30.0
4 SV Günnigfeld 1 2,5 2,5 ** 4,0 4,0 6,0 4,5 5,5    8 29.0
5 Rochade Steele/Kray 1 3,5 4,0 ** 3,5 3,5 6,0 5,0 4,5    7 30.0
6 SK Germania Kupferdreh 1 3,0 2,5 4,0 4,5 ** 4,5 5,0 3,0    7 26.5
7 SV Horst-Emscher 2 2,0 1,0 5,0 2,0 4,5 ** 3,0 4,0    5 21.5
8 SK Sodingen/Castrop 3 3,0 2,5 3,5 2,0 3,5 5,0 ** 5,0    4 24.5
9 SG Höntrop 1 2,0 1,5 2,5 3,0 3,0 4,0 ** 4,5    3 20.5
10 Matt Inn Dortmund 1 3,5 3,5 3,0 3,5 5,0 3,0 3,5 **    2 25.0

Frank gewann gegen den doch arg überforderten Schüler nach bereits 50 min. Nach zwei Stunden nahm Ludger das Remisgebot seines Gegners an, zu dem Zeitpunkt standen Achim und ich klar besser, auch bei Klaus sah es gut aus und Volker hatte in bedrängter Lage nach Bauernverlust einen prima Zug gefunden und auch da hoffte ich auf taktische Chancen. Nur Burkhard machte mal wieder durch seine Zeit Sorge, nach 18 Zügen, hatte er noch 8 min und Jörg bekam seinen König nicht aus dem Zentrum, aber es sah noch spielbar aus.

Nach drei Stunden durfte ich dann gewinnen, eine merkwürdige Partie mein Gegner hat sich einfach selbst platt gespielt, ich brauchte kaum etwas zu tun. Nachdem er seinen Königsflügel mit h6 und g5 schwächte, rochierte er unbedarft auf diese Seite. Mit langer Rochade, die ich schon vorher gemacht hatte und nun h4 brach ich den Schutzwall und die Partie dauerte nicht mehr lang. In dem Moment gab Jörg auf – ich hatte seine Stellung gar nicht mehr so verfolgt, aber nun drohte Materialverlust und er hatte keine Lust mit dem König in der Mitte weiter zu spielen. Damit stand es nun 2,5 : 1,5 für uns und mittlerweile stand Achim gewonnen. Jedoch hatte Klaus seine prima Stellung verspielt und es sah stark nach einer Niederlage für ihn aus und auch Burkhard und Volker stämmten sich gegen eine Niederlage. Somit war zu befürchten, dass wir trotz relativ sicheren 3,5 Punkten und noch drei Partien verlieren – unglaublich.

Eine ganz Zeit steuerte es auch genau auf dieses Ergebnis zu, als Achim endlich gewann und Volker gerade aufgab (Stand 3,5 : 2,5) spielte Klaus nun gar mit einem Turm weniger aber mit drei gefährlich dreinschauenden Bauern irgendwie noch mit. Aber im Grunde glaubte keiner mehr an ein Happy-End. Doch da verteidigte der Gegner sehr merkwürdig und plötzlich war ein Dauerschach für Klaus möglich. Aber er hatte noch eine bessere Idee und spielte auf Matt…

Noch ein sorgloser Zug des Gegners und die Falle klappte zu, vielleicht war es aber auch so schon nicht mehr zu retten, nun konnte der Gegner nur noch auswählen ob er matt gesetzt wird oder nach Rückgabe des Turmes Klaus einen Bauern umwandelt – er gab auf und die kaum noch für möglich gehaltenen 4,5 Punkte standen für uns zu Buche. Burkhard machte noch ein paar Züge, gab dann aber auf – Endstand 4,5 : 3,5.

Wir leben noch, aber leider hat parallel Essen Kray gewonnen.

Was bedeutet das nun?

Wenn es ganz irre gut für uns läuft, reichen 5 Punkte um nicht abzusteigen, aber dazu muss Matt in Dortmund Horst-Emscher schlagen! Aber vermutlich spielt in der nächsten Runde Horst-Emscher gegen Kupferdreh 4 : 4, dann ist Kupferdreh gerettet und Horst-Emscher fast. Somit müssen wir im nächsten Kampf gegen den Tabellendritten mindestens einen Punkt holen und haben dann in der letzten Runde vielleicht doch die Chance mit einem Sieg gegen Sodingen/Castrop, die derzeit ein Pünktchen mehr haben als wir, das fast unmögliche zu schaffen und auch noch an Horst-Emscher vorbei Platz 7 zu erreichen…

Es bleibt nur Daumen drücken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.