Höntrop I ist abgestiegen

Verbandsklasse SVR Gr. 2 R.8: Höntrop I verliert daheim knapp gegen Kirchhellen I mit 3,5 : 4,5. Nur Michael siegt.

Die sympathischen Gäste mussten Brett 4 ersetzen, aber da wir sowohl Jörg an 2 als auch Klaus an 6 ersetzten, schienen unsere Chancen gegen den Tabellen-Dritten minimal, insbesondere da auch der DWZ-Schnitt 100 Punkte gegen uns sprach…

Aber es sollte doch spannender werden als befürchtet. Nach zwei Stunden sah es sogar richtig gut aus, ich stand prächtig und die Stellungen von Achim und Frank gefielen mir recht gut und sonst stand keiner schwierig. Aber Frank spielte zu zaghaft, da musste doch was drin sein und dann brach Gary ein, den Franzosen muss er sich wohl nochmal anschauen.  Auch Achim patzte, so dass er einen doppelten e-Bauern erhielt, noch nicht rochiert hatte und die Bauern g6/h5 waren ohne f-Bauern nun sehr schwach und ich befürchtete Schlimmes. Allerdings stand auch Burkhard interessant, der Gegner schien ein Läuferopfer auf f7 von Burkhard zu provozieren, was sich Burkhard dann nicht traute. Am Vereinsabend zeigte uns Burkhard, dass er nach dem Opfer wohl besser gestanden hätte, da der Gegner seine Dame für drei Leichtfiguren hätte geben müssen, worauf Burkhards Stellung von der Elektronik klar bevorzugt wurde, aber…

Als erster machte dann Volker Remis, was gegen den starken Gegner mit Schwarz sicherlich kein schlechtes Ergebnis war, alsbald einigten sich auch Ludger und sein Gegner auf Remis, das war sicherlich auch okay. Ich hatte mich ordentlich auf meinen Gegner vorbereitet und festgestellt, dass er gegen Damengambit im Minoritätsangriff nicht so sicher steht und gar schon mal den d5-Bauern einstellte. So spielte ich DG mit Lg5 und siehe da, nach einem merkwürdigen Springerrückzug (Sf6 nach e8 und Sb8 steht noch auf der homebase) hing auch diesmal der d5-Bauer. Nachdem ich den gewann und dazu die schwarzfeldrigen Läufer tauschen durfte, sah es nach nicht einmal einer Stunde sehr erfreulich für mich aus. Er griff zwar später wie wild mit Bauernsturm meinen König an, aber zumindest wie er es spielte, stellte es keine Gefahr dar sondern schwächte nur seine Königsstellung.

Am Ende standen aber unsere drei Bretter, die den stärksten DWZ-Abstand (je 200 Punkte schwächer) hatten nach zweieinhalb Stunden verloren. Burkhard „durfte“ aber Remis spielen, da sein Gegner beim Stand von 4 : 2 für Kirchhellen Remis bot, zu dem Zeitpunkt stand ich zwar gewonnen und wenn Burkhard nun auch noch gewonnen hätte, wäre ja ein 4 : 4 entstanden. Aber weder die Stellung noch die Restbedenkzeit sprach für Burkhard und da ein 4 : 4 mit ziemlicher Sicherheit auch nicht gereicht hätte zum Klassenerhalt, nahm er an. Kurz drauf gewann ich, aber mit 3,5 : 4,5 war der Kampf und damit auch der Klassenerhalt verloren.

Auch wenn in dieser Runde Kupferdreh das Tabellenbild verzerrte, denn sie traten gegen Horst-Emscher nur zu sechst an und verloren so 3:5, hätte uns eine Niederlage von Horst-Emscher nichts mehr gebracht, da auch Matt in Dortmund gewann. Die Truppe um Pit Schulenburg hätte eh in letzter Runde Horst-Emscher schlagen müssen, damit wir vor beiden bleiben könnten – aber die Dortmunder haben nun genauso viele Mannschaftspunkte aber so viele Brettpunkte mehr, dass wir sie hätten nicht mehr einholen können. Hätte wenn und aber – der Abstieg steht nun halt fest.

SG Höntrop 1 1777 Kirchhellen 1 1877
1 1 Oberbarnscheidt, Ludger 2032 1 Sinnwell, Horst 2063 ½:½
2 3 Drzasga, Michael 1974 2 Hoffterheide, Thomas 1957 1 : 0
3 4 Jedner, Volker 1832 3 Borgs, Martin 1975 ½:½
4 5 Koch, Burkhard 1755 5 Schüppel, Werner 1953 ½:½
5 7 Barth, Hans-Joachim 1677 6 Belitz, Marco 1847 0 : 1
6 8 Geistmeier, Frank 1738 7 Gajda, Peter 1812 ½:½
7 9 Hoffmann, Gary 1574 8 Langer, Raimund 1777 0 : 1
8 10 Hoffmann, Klaus 1630 8 Lange-Hegermann, Bernd 1628 ½:½

Tabelle nach Runde 8

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 MP BP
1 Bochumer SV 2 ** 6,0 6,5 5,5 5,0 6,0 4,5 4,5 6,0  16 44.0
2 SF Brackel 2 2,0 ** 3,0 5,5 6,5 7,0 5,0 4,5 6,5  12 40.0
3 SF Kirchhellen 1,5 5,0 ** 4,5 5,5 3,0 5,5 5,0 4,5  12 34.5
4 SV Günnigfeld 2,5 2,5 ** 4,0 4,0 6,0 4,5 4,0 5,5   9 33.0
5 Rochade Steele/Kray 1,5 3,5 4,0 ** 3,5 3,5 6,0 4,5 5,0   7 31.5
6 Germ. Kupferdreh 3,0 2,5 4,0 4,5 ** 3,0 4,5 3,0 5,0   7 29.5
7 SV Horst-Emscher 2 2,0 1,0 5,0 2,0 4,5 5,0 ** 3,0 4,0   7 26.5
8 Sodingen/Castrop 3 3,5 3,0 2,5 3,5 2,0 3,5 5,0 ** 5,0   4 28.0
9 Matt Inn Dortmund 3,5 3,5 3,0 4,0 3,5 5,0 3,0 ** 3,5   3 29.0
10 SG Höntrop 2,0 1,5 3,5 2,5 3,0 3,0 4,0 4,5 **   3 24.0

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s