Höntrop I siegt etwas zu hoch

VerbandsBezirksliga SVR Gr. 3 R.6: Gestern in Gelsenkirchen gab es einen nie gefährdeten aber doch zu hohen 6,5 : 1,5 Sieg gegen SV Horst-Emscher 4. Olaf, Achim, Frank, Jörg und Michael siegten.

Leider fehlte bei uns erneut Peter, für ihn sprang Olaf ein und bei den Gastgebern fehlte wie vermutet Brett 1, der hatte bisher auch noch keinen Einsatz. Somit gingen wir mit ziemlich genau 350 DWZ im Schnitt mehr an die Bretter.

Also ein leichtes Spiel, im Grunde stimmt das auch, aber insbesondere meine Partie war sehr glücklich und auch bei Olaf, der im Mittelspiel einen Bauern verlor, sah es nicht wirklich nach einem Sieg aus.

SV Horst-Emscher 4 1456 SG Höntrop 1 1805 1,5:6,5
1 26 Nemoj, Ilja 1660 1 Oberbarnscheidt, Ludger 2002 ½:½
2 27 Chamera, Maxim 1542 2 Peters, Michael 1970 0:1
3 28 Nikolaus, Maik 1357 3 Rostek, Jörg 1934 0:1
4 29 Timpe, Norbert 1576 4 Jedner, Volker 1823 ½:½
5 30 Nikolaus, Michael 1343 5 Koch, Burkhard 1715 ½:½
6 31 Eggert, Thomas 1470 6 Geistmeier, Frank 1734 0:1
7 32 Viciski, Mike 1315 7 Barth, Hans-Joachim 1692 0:1
8 4002 Parma, Lea 1383 11 Vollersen, Olaf 1572 0:1

Das beste an der 6. Runde war aber, dass unsere Verfolger Punkte verloren. Dass WAT 4 gegen den Tabellenführer verliert war ja noch zu erwarten, aber auch BO 02 III kam beim Tabellenletzten nicht über ein 4 : 4 hinaus! So haben wir zwei Mannschaftspunkte und auch einige Brettpunkte mehr als der Drittplatzierte.

Tabelle nach Runde 6

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 MP BP
1 SK Sodingen/Castrop 3 ** 5,0 4,5 5,5 5,5 5,0 7,0 12 32.5
2 SG Höntrop 1 3,0 ** 5,0 4,0 6,5 6,5 5,0 9 30.0
3 Bochumer SV 3 3,5 ** 4,0 4,0 6,5 5,0 4,0 7 27.0
4 Bochumer SV 4 2,5 4,0 ** 3,5 5,0 4,5 6,5 7 26.0
5 SV Wattenscheid 4 2,5 3,0 4,0 4,5 ** 5,5 5,0 7 24.5
6 SV Horst-Emscher 3 3,0 4,0 1,5 3,0 ** 4,5 6,0 5 22.0
7 SC Gerthe – Werne 2 1,0 3,5 3,5 ** 3,0 4,5 5,0 4 20.5
8 SV Unser Fritz 3 1,5 3,0 1,5 5,0 ** 3,5 5,0 4 19.5
9 SV Horst-Emscher 4 1,5 2,5 2,0 3,5 4,5 ** 4,0 3 18.0
10 SV Zeppelin Herne 1 3,0 4,0 3,0 3,0 3,0 4,0 ** 2 20.0

Zum Verlauf, der Sieg fiel ein wenig hoch aus, so kam es dazu:

Es fing gut an, nach ca. 80 Minuten lagen wir schon 2 : 0 vorn! Achim und auch Jörg gewannen bereits in der Eröffnung, beide Gegner übersahen taktische Mattangriffe und so waren die Partien schnell zu Ende. Da Jörg sein isolierter d-Bauer gegen des Gegners Läuferpaar überhaupt nicht gefiel, griff er einfach mal an und siehe da, es zahlte sich aus.

Auch Frank hätte zu dem Zeitpunkt vielleicht schon fertig sein können, denn im 18. Zug übersah er eine Springergabel, die dem Gegner einen Läufer gekostet hätte, aber auch so stand er prima und drohte entweder einen rückständigen Bauern direkt beim König zu gewinnen oder mit einem oder gar zwei verbundenen Bauern zur Dame zu schreiten. Somit war die Partie auch schon ziemlich abgeharkt.

Kurze Zeit später machte Burkhard Remis, ihm fiel einfach nichts ein und da sein Gegner auch eine Druckstellung aufgebaut hatte, mochte Burkhard nicht mehr so recht weiterspielen. Bei Olaf, Volker und mir war noch nicht viel los und bei Ludger schien es nun loszugehen. Ludger hatte seinem Gegner vor dem kurz rochierten König den g-Bauer entfernt und es sah nun nach einem schönen Angriff gegen die geschwächte Königsstellung aus, auch die Partie schien erfreulich.

So sah es nach gerade 90 Minuten mit 2,5 : 0,5 und weiteren guten Stellungen nach einem klaren Sieg aus.

Da wollte ich nicht zurück stehen und überlegte, wie ich meinen jugendlichen Gegner unter Druck setzen könne. In entscheidender Stellung rochierte ich frech – zu frech – lang. Ich dachte noch, gegen einen gleichstarken Gegner hätte ich das nicht getan, aber mit 400 DWZ mehr… so überheblich hätte ich eigentlich bestraft werden müssen, denn den drohenden Angriff sah ich auch, aber ich dachte ich werde doch wohl schneller sein!?

Mittlerweile überspielte Frank nun seinen Gegner, aber Olaf patzte einen Bauern ein, okay das entstandene Doppelturmendspiel sollte wohl noch Remis sein, aber es kam besser, seine jugendliche Gegnerin tauschte einen Turm und nahm zu früh den g-Bauern, darauf konnte Olaf einen Bauern zurück erobern und nach Turmtausch gewann er im Bauern-Endspiel nun selbst einen Bauern wodurch die Partie doch noch für ihn entschieden war.

Mein Gegner spielte nun sehr stark, okay, wie Jörg später meinte, der einzig richtige Plan – man glaubt es nicht, das hatte ich auch vorher schon gesehen, aber ich hatte einfach nicht erwartet, dass es auch mein Gegner sieht. Etwa 10 Züge spielte mein Gegner, wie es später auch die Elektronik tat, aber er verbrauchte viel Zeit dafür.

Dann gewann auch Frank und er ist weiterhin bei unglaublichen 100%, mit 4,5 Punkten nach gut zweieinhalb Stunden war der Mannschaftskampf zu unseren Gunsten entschieden. Volker, Ludger und ich spielten noch.

Volker und Ludger fiel aber nicht mehr viel ein, Volker stand mittlerweile vielleicht auch schlechter, die Stellung war etwas unübersichtlich. So bot er Remis, was sein Gegner annahm, auch Ludger mochte nicht mehr, sein Remisgebot nahm der Gegner auch an.

Nun konnten alle bei mir zuschauen, wie mich mein Gegner drohte zusammen zu schieben. In entscheidender Stellung hatte er noch 2 Minuten für zehn Züge und das machte ihn sehr nervös. Mittlerweile billigte ihm die Elektronik schon +6 zu, aber dann patzte er zweimal und schon „Stand“ es -2 für mich und kurz drauf waren zwei verbundene Freibauern für ihn nicht zu stoppen. Sehr glücklich konnte ich damit doch noch zum 6,5 : 1,5 Endstand den letzten Punkte beisteuern.

Okay, wenn ich auch hätte verlieren müssen und Olaf wohl nur Remis spielen durfte, geht der Sieg aber schon in Ordnung und nun sieht es auf Platz 2 doch wieder sehr gut nach Stichkämpfen zum Aufstieg aus!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.