VM Runde 4 – Achim Sieger der Herzen

Zur 4. Runde der (Schnellschach-) Vereinsmeisterschaft kamen elf, leider eine ungerade Anzahl an Spielern, so war in jeder Runde ein Spieler kampflos Sieger. Gut für die Punkte, aber so war man zum Zuschauen „verdammt“.

Es lief ein wenig überraschend, am Ende wurde Achim nicht für seine Siege gegen beide Favoriten belohnt…

Nach meiner seltsamen Niederlage in Runde zwei gegen Achim, mit glatter Mehrfigur und kurz vor dem mattsetzen, war ich doch ein wenig angeschlagen und hätte fast mit Mehrfigur auch noch gegen Dieter die Runde drauf verloren.

Nach Runde drei führte das Trio: Volker, Ralph und Achim mit 2,5 Punkten. Einen halben Zähler dahinter Lothar, Ludger und ich, so schien es doch auf einen „Außenseiter-Sieg“ hinauszulaufen, aber irgendwie kam es doch anders. In Runde 4 gewann von den Führenden nur Volker und so führte er allein vor Ludger und mir. Ich durfte in einer spannenden Partie Ralph besiegen, es rettete mich mehr die Zeit, denn in der scharfen Stellung übersah Ralph einen klasse Zug und so konnte ich doch noch ein gewonnenes Turmendspiel erreichen, parallel siegte Ludger gegen Lothar. Volker hatte in Runde zwei schon Ludger besiegt und in dieser Runde behielt er gegen Achim die Oberhand, so war nun Volker allein vorn.

So kam es in der Schlussrunde zu den entscheidenden Paarungen Volker – Michael und Achim – Ludger. Ich hatte mal wieder mehr Glück als Verstand, in der Eröffnung patzte ich nicht nur einen Bauern ein, sondern Volker tanzte mich mit Springer und Dame aus. Als er noch eine Qualität hätte gewinnen können, spielte er aber zu vorsichtig und plötzlich war ich am Drücker. Ein weiterer Fehler und ich gewann einen glatten Turm und die Partie war für mich entschieden.

Ähnlich dramatisch ging es bei Achim und Ludger zu. In seiner ruhigen Art gewann Ludger zwar zwei Bauern, aber er hatte reichlich Zeit verbraucht und plötzlich stand auch noch sein König unsicher. Achim spielt geschickt auf taktische Schläge und plötzlich konnte er nett einen Springer direkt vor Ludgers König opfern. Ludgers Dame nahm und musste sich drei Züge später nun selbst opfern – ob Achim das alles gesehen hatte? Jedenfalls war das der Todesstoß und ein paar Züge später gab Ludger auf. Damit überholte Achim nicht nur Ludger sondern mit bester Buchholz aller auch noch Volker.

Jürgen holte übrigens prima auf, nachdem er in Runde 1 gegen Ludger verlor holte er zwei Siege gegen Oswin und Mathias und zwei Remis gegen die Favoriten Achim und Ralph. Ralph hätte mit einem Sieg vielleicht noch das Treppchen erreicht, so blieb Ralph punktgleich mit 3 Punkten mit Ludger, Jürgen, Lothar und Dieter auf Platz 5 (bzw. 4 bis 8).

Auch Mathias blieb hinter seinen Möglichkeiten, in Runde zwo verlor er in klar gewonnener Stellung kurios gegen Lothar, der nur noch wenige Sekunden auf dem Wecker hatte, als Mathias seinen König völlig unnötig ins Schach zog…

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 5. Runde   (nach Rangliste)
Nr. Teilnehmer NWZ 1 2 3 4 5 Pkte Buchh SoB
1. Peters,Michael 1984 7w1 2s0 8w1 5s1 3s1 4.0 15.0 11.5
2. Barth,Hans-Joachim 1692 8s1 1w1 6s½ 3w0 4w1 3.5 16.0 11.0
3. Jedner,Volker 1823 11w1 4s1 5w½ 2s1 1w0 3.5 14.0 8.50
4. Oberbarnscheidt,Ludger 2002 6s1 3w0 10s1 7w1 2s0 3.0 13.0 6.00
5. Schmidt,Ralph 1935 9s1 10w1 3s½ 1w0 6s½ 3.0 12.5 5.25
6. Tolksdorf,Jürgen 1557 4w0 11s1 2w½ 9s1 5w½ 3.0 11.5 5.25
7. Weyers,Lothar 1503 1s0 9w1 11s1 4s0 + 3.0 11.0 4.00
8. Koch,Heinrich-Dieter 1276 2w0 + 1s0 10w1 11w1 3.0 10.0 2.50
9. Müller,Mathias 1430 5w0 7s0 + 6w0 10s1 2.0 10.0 1.50
10. Schneider,Helmut 1041 + 5s0 4w0 8s0 9w0 1.0 12.0 2.00
11. Bock,Oswin 1365 3s0 6w0 7w0 + 8s0 1.0 12.0 0.50

Die Gesamttabelle: Ludger führt nach vier der fünf Runden weiterhin die Gesamttabelle an und kann in der letzten Runde auch nur noch eingeholt werden, aber der 1. Platz ist ihm im Grunde nicht mehr zu nehmen. Sollte Volker oder Michael die letzte Runde allein gewinnen, zieht einer von beiden mit Ludger gleich. Aber Michael und Volker können auch noch von Achim eingeholt werden. Somit ist „oben“ für Spannung gesorgt! Insbesondere Jürgen auf Platz 11 kann noch einen kräftigen Sprung nach vorn machen, da ihm noch eine Wertung fehlt ist sogar Platz 6 noch für ihn erreichbar.

Vereinsmeisterschaft 2018 / 2019 – Wertung
Platz Name Punkte Gewertete              Runden R1 R2 R3 R4
1. Ludger Oberbarnscheidt 59,0 1., 2., 3. 1. 1. 2.  4.
2. Volker Jedner 57,0 1., 3., 4. 2. 5. 1. 3.
2. Michael Peters 57,0 2., 3., 4. 2. 3. 1.
4. Hans-Joachim Barth 54,0 1., 2., 4. 4. 3.  6. 2.
5. Ralph Schmidt 52,0 1., 2., 3. 3. 4. 4.  5.
6. Burkhard Koch 46,0 1., 2., 3. 6. 6. 5.
7. Lothar Weyers 41,0 2., 3., 4. 8. 7. 7.
8. Heinrich-Dieter Koch 38,0 1., 2., 4. 8. 9.  9. 8.
9. Helmut Schneider 36,0 1., 2., 3. 7. 10. 10.  10.
9. Mathias Müller 36,0 1., 3., 4. 10. 8. 9.
11. Jürgen Tolksdorf 31,0 1., 4. 5. 6.
12. Oswin Bock 22,0 1., 4. 9. 11.
13. Hans-Peter Raneberg 14,0 2. 7.
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.