Viererpokal Höntrop 2 auch raus

Gestern gab es auf unserem Vereinsabend das ungleiche Duell – David gegen Goliath. Allerdings endete es nicht wie in der Bibel sondern wie erwartet gab es haue für David, in Person oder besser gesagt in Team Höntrop 2 als David.

Es war bereits die zweite Runde im Bezirks-Viererpokal, denn der startete bereits am 1. September. In Runde 1 schied unsere 1. Pokalmannschaft (Ludger, Jörg, Achim und Burkhard) mit 1:3 gegen SG Bochum 31 aus, die Gegner waren im Schnitt allerdings auch über 200 DWZ im Vorteil. Aber dafür setzte sich unsere 2. Pokalmannschaft (Volker, Klaus, Gary und Helmut) 3:1 gegen SV Welper 3 durch, unser Team war zwar auch gut 200 DWZ im Schnitt im Vorteil, aber solche Kämpfe muss man ja auch ersteinmal gewinnen.
Viererpokal 1. Runde

Die 2. Runde war erst für den 1.12 angesetzt, aber unsere Gegner hatten auf den Termin einen Mannschaftskampf verlegt und fragten nun, ob wir auch bereit wären an einem Vereinsabend zu spielen. So ging es dann gestern bei uns in der Hönnebecke um die Ehre.

Im Schnitt war unser Team mit 500 DWZ nur „leicht“ schlechter und so endete es auch wie befürchtet 0 : 4 für den Goliath Bochumer SV 02.

Schön, dass die Gegner unser Team ernst nahmen und mit einem ordentlich starken Team zu uns in die Hönnebecke anreisten. Auch Herr Kiese nahm unseren Volker ernst, denn er hatte sich wohl speziell auf Volkers Schwarz-Variante vorbereitet. So stand Volker leider schon in der Eröffnung mit dem Rücken zur Wand und bekam nur mit Problemen den König aus dem Zentrum. So dauerte es auch nicht mehr lang, bis die Partie endete. Helmut hatte zwar zuerst ganz nett auf den Tausch seines vermutlich schlechten Läufers gegen den immer stärker werdenden des Gegners gespielt. Aber kurz danach übersah er Figuren und alsbald Partieverlust.

Klaus stand glaube ich chancenreich, da sein Gegner zwar die Bauernstruktur um den König in der kurzen Rochade von Klaus lockerte, aber auf der gegenseite gelang dies auch Klaus bei der langen Rochade vom Gegner. Und Klaus hatte schon einen Turm auf der nun offenen b-Linie, der König vom Gegner stand auf c8. Da muss doch was drin sein, aber Klaus opferte zu euphorisch einen Turm um direkt danach fest zu stellen, dass des Gegners Dame alles im Griff hat, worauf Klaus alsbald aufgab. Schade, ich denke das hätte interessant werden können.

Am nächsten dran am Remis war Jürgen, der sich erst nach 4 Stunden im verlorenen Turm-Endspiel nicht mehr in der Lage sah die Umwandlung eines der gegnerischen Bauern zu verhindern. Schade, ohne den Damentausch einige Züge zuvor, wäre vielleicht das Remis drin gewesen, aber ohne Damen mit Hoffnung auf Dauerschach, war seine Bauernstruktur zu schwach.

So ging der Kampf wie befürchtet mit Höchststrafe an die sympathischen Gäste. Vermutlich wird Bochum 02 wohl auch ins Finale kommen und damit den Bezirk auf NRW-Ebene vertreten, viel Erfolg dort.

SG Höntrop 2 1502 Bochumer SV 02 2008 0:4
1 1001 Jedner, Volker 1757 8 Prof. Dr. Matthias Kiese 2183 0:1
2 9 Tolksdorf, Jürgen 1622 16 Hinkmann, Jens 1986 0:1
3 10 Hoffmann, Klaus 1589 2002 Goralski, Christian 1941 0:1
4 21 Schneider, Helmut 1041 2003 Peters, Olaf 1923 0:1

.

DWZ-Auswertung des 4er-Pokal

Zehn Spieler aus unseren Reihen nahmen in den beiden Mannschafts-Pokal-Teams am Bezirks-4er-Pokal 2017/2018 teil.

Heute wurde die DWZ-Auswertung veröffentlicht. Aus Vereinssicht haben wir 2 DWZ-Punkte hinzugewonnen, Peter Remshagen hat mit seinen +17 DWZ am meisten dazu beigetragen!

Somit gibt es auch eine neue Rangliste unseres Vereins

4er-Pokal HÖI scheidet unglücklich aus

Bezirks-4er-Pokal Viertelfinale – Die acht Teams spielten zentral beim SV Welper. Wir verloren gegen Welper 2 recht unglücklich 1,5 : 2,5, nur Michael gewann.

Br SG Höntrop 1 SV Welper 2 1,5:2,5
1 1 Oberbarnscheidt, Ludger (2032) 9 Marx, Patrick (1953) 0:1
2 2 Rostek, Jörg (1954) 10 Teich, Udo (1910) ½:½
3 3 Drzasga, Michael (1983) 11 Sharma, Danesh (1863) 1:0
4 7 Barth, Hans-Joachim (1676) 12 Leimkühler, Dirk (1813) 0:1

Schade, das Halbfinale war greifbar, Ludger mit Schwarz hätte beim Stand von 1,5 : 1,5 ein Remis gereicht, zum Weiterkommen des Teams, aber ein Patzer in gewonnener Stellung und Ludger verlor sogar. Weiterlesen

Bezirks-Mannschafts-Pokal

Wir starteten mit zwei Teams beim Bezirks-4er-Pokal. Für Team 1 gab es gute Chancen gegen den Verbandsklassen-Aufsteiger Winz-Baak die nächste Runde zu erreichen, allerdings hatte Team 2 gegen SC Gerthe-Werne 2 vermutlich weniger gute Aussichten.

So taktierten wir ein wenig und Burkhard startete nicht in Team 1 sondern in Team 2. Doch SC Gerthe-Werne 2 trat wie vermutet recht stark an. Nach drei Remisen von Burkhard Koch, Gary und Klaus Hoffmann, die jeweils gegen mindestens 100 DWZ-Punkte stärkere Gegner die Stellung ausgeglichen halten konnten, musste am Ende Hans-Peter Raneberg das unmögliche versuchen – er verlor aber wie befürchtet und so scheiterte unser 2. Pokalteam nach hartem Kampf mit 1,5 : 2,5.

Aber Team 1 wurde den Erwartungen gerecht. Schnell sah es an allen vier Brettern recht gut aus, aber diesmal waren fast alle von uns gut 100 DWZ-Punkte stärker. An dem einzigen Brett, dass aus DWZ-Sicht etwa gleichstark besetzt war, gewann Peter Remshagen schnell Material und alsbald auch die Partie. Nachdem Ludger Oberbarnscheidt Remis machte und mein Gegner die Eröffnung zu unvorsichtig spielte und verlor, stand es nach nicht ganz drei Stunden 2,5 : 0,5. Der Kampf war bereits für uns gewonnen, direkt bot auch Volkers Gegner Remis, was Volker annahm und den 3 : 1 Sieg damit sicherte.

Br. SG Höntrop 2 (1621) SC Gerthe – Werne 2 (1805) 1,5:2,5
1 5 Koch, Burkhard (1769) 7 Melmer, Felix (1867) ½:½
2 9 Hoffmann, Gary (1580) 1001 Kalle, Yannis (1710) ½:½
3 10 Hoffmann, Klaus (1623) 9 Steinke, Matthias (1804) ½:½
4 15 Raneberg, Hans-Peter (1513) 10 Boost, Jürgen (1837) 0:1
Br. SG Höntrop 1 (1852) SG Winz-Baak 1 (1679) 3:1
1 1 Oberbarnscheidt, Ludger (2034) 3 Bötzel, Martin (1758) ½:½
2 3 Drzasga, Michael (1945) 5 Groß, Michael (1698) 1:0
3 4 Jedner, Volker (1832) 6 Wesener, Rainer (1686) ½:½
4 12 Remshagen, Peter (1596) 1001 Süssmann, Holger (1573) 1:0

Die Ergebnisse aller Teams im Überblick:

Runde 1 am 03.09.2017 um 14:00 Uhr
SV Günnigfeld 1 SV Welper 1 0,5:3,5
SG Höntrop 2 SC Gerthe – Werne 2 1,5:2,5
SG Höntrop 1 SG Winz-Baak 1 3:1
Bochumer SV 2 SC an der Uni Bochum 1 3,5:0,5
SV Günnigfeld 2 SV Bochum-Linden 1 0,5:3,5
SV Welper 2 SF Springer Bochum 1 3,5:0,5
Sport Union Annen 1 SG Bochum 1 2:2 (BW 4,5:5,5)
SV Hattingen 1 SG Witten 1 4:0
Bochumer SV 1 SC Gerthe – Werne 1 3:1

Aus im Vierer-Pokal

Bezirks-Mannschafts-Pokal: Die 1. Mannschaft musste leider kampflos aufgeben, da wir auf den Termin die 4. Runde in der Verbandsklasse vorverlegen mussten und unser Gegner – Bochumer SV 02 – leider nicht verlegen wollte.
Aber mit Höntrop 2 hatten wir noch ein Eisen im Feuer. Das Team kassierte nach hartem Kampf leider eine knappe Niederlage im Viertelfinale gegen Welper 2.
Somit sind unsere 3 Teams aus dem Wettbewerb ausgeschieden. Weiterlesen

News vom Bezirk bis NRW

Bezirks-4er-Pokal – vor Halbfinale: Wattenscheid und Winz-Baak verzichten auf die NRW-Ebene, somit sind Welper und wir – SG Höntrop – für NRW qualifiziert!
Bezirks-4er-Blitz: Findet am 20.2 bei SC Gerthe-Werne (Meldung bis 13:45) statt, für 2 Qualifikanten findet der Verbands-4er-Blitz am 27.2 in Gelsenkirchen statt!