Offene Höntroper VM Nachholpartien

vorgestern am 10.03.22 endeten die noch offenen Partien, es setzten sich die jeweiligen DWZ-stärkeren Spieler durch.

36.Wieschermann, Axel(2½)9.Kurth, Robert(2)1 – 0
48.Weiher, Michael(2)5.Tolksdorf, Jürgen(2)0 – 1

Jürgen hoffte nach seinem Sieg noch auf den A-Ratingpreis, da Axel noch nicht klar gewonnen stand, nur ein Sieg konnte Axel den letzten offenen Ratingpreis bescheren, sonst wäre Jürgen vorn. Gegen 21:30 Uhr zeichnete sich aber ab, dass Axel sich wohl durchsetzen würde, nachdem er eine „große“ Qualität gewann.
Eine Dreiviertelstunde später ergab sich folgende Abschlusstabelle:

Rangliste: Stand nach der 5. Runde
Teilnehmer DWZ Verein/Ort S R V Pnkt Buch SoB
1. Kiese, Matthias 2171 Bochumer SV 02 4 1 0 4.5 13.5 11.50
2. Peters, Michael 1947 SG Höntrop 47 3 2 0 4.0 14.0 10.00
3. Oberbarnscheidt,Ludger 1988 SG Höntrop 47 3 1 1 3.5 15.5 9.00
4. Wieschermann, Axel 1631 SG Winz-Baak 3 1 1 3.5 11.0 7.00
5. Birkemeyer, Jan 1426 Bochumer SV 02 3 0 2 3.0 15.5 7.50
6. Tolksdorf, Jürgen 1658 SG Höntrop 47 3 0 2 3.0 12.5 5.00
7. Knott, Karl-Heinz 1208 SF Essen-Katern 2 1 2 2.5 9.5 2.25
8. Kurth, Robert 1423 Bochumer SV 02 2 0 3 2.0 13.0 2.00
9. Dietz, Christian 1275 SF Moers 2 0 3 2.0 12.0 2.00
10. Weiher, Michael 1537 SG Höntrop 47 2 0 3 2.0 11.5 1.50
11. Roßbach, Sebastian 1719 * vereinslos 1 1 0 1.5 14.0 3.25
12. Weyers, Lothar 1547 SG Höntrop 47 1 1 3 1.5 12.5 2.25
13. Morawietz, Manuel 1966 * SV Unna 1 0 0 1.0 13.5 2.50
14. Incioglu, Emin 1631 * Bahn Schachclub 1 0 2 1.0 12.0 1.50
15. Rupieper, Dennis 1200 SG Höntrop 47 1 0 4 1.0 10.0 1.50
16. Schneider, Helmut 993 SG Höntrop 47 1 0 4 1.0 9.0 0.00

Das ergab folgende Preisträger:

1. Matthias Kiese 4,5 Punkte
2. Michael Peters 4,0 Punkte
3. Ludger Oberbarnscheidt 3,5 Punkte.
A-Ratingpreis: Axel Wieschermann 3,5 Punkte
B-Ratingpreis: Jan Birkemeyer 3,0 Punkte

Aus Sicht des Turnieres, hatten Ludger Oberbarnscheidt und Jan Birkemeyer die stärksten Gegner, kein Spieler weist eine höher Buchholz auf.

Der Blick auf die offizielle DWZ-Auswertung zeigt, dass Jan Birkemeyer einen enormen Sprung macht, mit +62 DWZ, aber die +35 DWZ von Christian Dietz lassen sich auch sehen.

Leider stiegen drei Spieler im Laufe des Turnieres aus, somit gibt es ein paar Lücken in den folgenden Tabellen:

Fortschrittstabelle: Stand nach der 5. Runde (nach Rangliste)
Nr. Teilnehmer DWZ 1 2 3 4 5 Pkt Buch SoB
1. Kiese, Matthias 2171 8s1 10w1 3s1 2w½ 5w1 4.5 13.5 11.50
2. Peters, Michael 1947 9w1 12s1 6w1 1s½ 3w½ 4.0 14.0 10.00
3. Oberbarnscheidt,Ludger 1988 5w1 6s1 1w0 12s1 2s½ 3.5 15.5 9.00
4. Wieschermann, Axel 1631 11w½ 5s0 9w1 7s1 8w1 3.5 11.0 7.00
5. Birkemeyer, Jan 1426 3s0 4w1 14/+ 10w1 1s0 3.0 15.5 7.50
6. Tolksdorf, Jürgen 1658 14s1 3w0 2s0 16w1 10s1 3.0 12.5 5.00
7. Knott, Karl-Heinz 1208 13w0 16s1 12w½ 4w0 15s1 2.5 9.5 2.25
8. Kurth, Robert 1423 1w0 11s0 16w1 15/+ 4s0 2.0 13.0 2.00
9. Dietz, Christian 1275 2s0 14w0 4s0 + 12w1 2.0 12.0 2.00
10. Weiher, Michael 1537 16w1 1s0 15w1 5s0 6w0 2.0 11.5 1.50
11. Roßbach, Sebastian 1719 4s½ 8w1 1.5 14.0 3.25
12. Weyers, Lothar 1547 15s1 2w0 7s½ 3w0 9s0 1.5 12.5 2.25
13. Morawietz, Manuel 1966 7s1 1.0 13.5 2.50
14. Incioglu, Emin 1631 6w0 9s1 5/- 1.0 12.0 1.50
15. Rupieper, Dennis 1200 12w0 + 10s0 8/- 7w0 1.0 10.0 1.50
16. Schneider, Helmut 993 10s0 7w0 8s0 6s0 + 1.0 9.0 0.00

Die Kreuztabelle zeigt, dass Axel Wieschermann ein „Schweizer Gambit“ spielte, denn sein Remis in erster und die Niederlage in dritter Runde führten dazu, dass er als einziger unter den TOP 6 nicht gegen die drei Bestplazierten spielen musste.

Kreuztabelle im Schweizer-System nach der 5. Runde
Nr. Teilnehmer DWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 Pke Buch
1. Kiese, Matthias 2171 ** ½ 1 1 1 1 4.5 13.5
2. Peters, Michael 1947 ½ ** ½ 1 1 1 4.0 14.0
3. Oberbarnscheidt, Ludger 1988 0 ½ ** 1 1 1 3.5 15.5
4. Wieschermann, Axel 1631 ** 0 1 1 1 ½ 3.5 11.0
5. Birkemeyer, Jan 1426 0 0 1 ** 1 + 3.0 15.5
6. Tolksdorf, Jürgen 1658 0 0 ** 1 1 1 3.0 12.5
7. Knott, Karl-Heinz 1208 0 ** ½ 0 1 1 2.5 9.5
8. Kurth, Robert 1423 0 0 ** 0 + 1 2.0 13.0
9. Dietz, Christian 1275 0 0 ** 1 0 2.0 12.0
10. Weiher, Michael 1537 0 0 0 ** 1 1 2.0 11.5
11. Roßbach, Sebastian 1719 ½ 1 ** 1.5 14.0
12. Weyers, Lothar 1547 0 0 ½ 0 ** 1 1.5 12.5
13. Morawietz, Manuel 1966 1 ** 1.0 13.5
14. Incioglu, Emin 1631 0 1 ** 1.0 12.0
15. Rupieper, Dennis 1200 0 0 0 ** 1.0 10.0
16. Schneider, Helmut 993 0 0 0 0 ** 1.0 9.0

Matthias Kiese gewinnt Offene Höntroper VM 2022

Leider mussten mehrere Spieler vor der Runde absagen, darauf befragte Turnierleiter Burkhard Koch, ob alle Turnierteilnehmer damit einverstanden sind, dass die beiden Partien an Tisch 3 und 4 nachgeholt werden und erst danach die Ratingpreise ausgegeben werden. Alle Spieler stimmten zu. Somit wird erst nächste Woche das Turnier komplett abgeschlossen.
Nach den fünf Runden setzte sich der Favorit Matthias Kiese durch. Aber der Überraschungsspieler des Turnieres Jan Birkemeyer hat ihm in letzter Runde in den gut dreieinhalb Stunden noch einiges abverlangt. Es war jedoch beeindruckend wie Matthias die scheinbar ins Remis verflachende Partie gegen Jan doch noch taktisch klar für sich entschied. Jan dürfte damit den B-Ratingpreis sicher haben, aber das klärt sich erst mit den Nachholpartien.
Der härtester Verfolger von Matthias, Michael Peters einigte sich an Tisch 2 mit Ludger Oberbarnscheidt schon nach wenigen Zügen auf Remis.
Dadurch standen die Podestplätze fest:
1. Matthias Kiese 4,5 Punkte
2. Michael Peters 4,0 Punkte
3. Ludger Oberbarnscheidt 3,5 Punkte.
Mit dem 2. Platz hat sich Michael Peters die Vereinsmeisterschaft der SG Höntrop vor Ludger Oberbarnscheidt gesichert.

TNrTeilnehmerPTNrTeilnehmerPErg
11.Kiese, Matthias(3½)10.Birkemeyer, Jan(3)1 – 0
24.Peters, Michael(3½)2.Oberbarnscheidt, Ludger(3)½–½
36.Wieschermann, Axel(2½)9.Kurth, Robert(2)
48.Weiher, Michael(2)5.Tolksdorf, Jürgen(2)
512.Dietz, Christian(1)7.Weyers, Lothar(1½)1 – 0
615.Rupieper, Dennis(1)11.Knott, Karl-Heinz(1½)0 – 1
716.Schneider, Helmut(0)17.spielfrei (0)+/- (k)

Karl-Heinz Knott setzte sich an Tisch 7 schnell gegen Dennis Rupieper durch, Dennis hatte zu sehr seinen eigenen Plan vor Augen, aber das passiert wohl vielen Spielern. Interessant war die Partie an Tisch 5, Christian Dietz setzte sich nach über drei Stunden zwar gegen Lothar Weyers durch, aber der älteste Teilnehmer des Turnieres hatte mehrere Chancen ausgelassen der Partie einen anderen Verlauf zu geben.

Offene Höntroper VM – Runde 5

Gestern musste leider die noch offene Partie der 4. Runde zwischen Dennis Rupieper und Robert Kurt mit kampflosem Sieg für Robert entschieden werden.
Direkt danach haben wir die letzte Runde gelost – Spieltag ist der 03.03.22:

TNrTeilnehmerPTNrTeilnehmerPErg
11.Kiese, Matthias(3½)10.Birkemeyer, Jan(3)
24.Peters, Michael(3½)2.Oberbarnscheidt, Ludger(3)
36.Wieschermann, Axel(2½)9.Kurth, Robert(2)
48.Weiher, Michael(2)5.Tolksdorf, Jürgen(2)
512.Dietz, Christian(1)7.Weyers, Lothar(1½)
615.Rupieper, Dennis(1)11.Knott, Karl-Heinz(1½)
716.Schneider, Helmut(0)17.spielfrei (0)+/- (k)

Beeindruckend, dass der an 10 gesetzte Jan Birkemeyer in der letzten Runde Tisch 1 erreicht hat, das hat er sich mit prima Partien verdient. Mal schauen ob er auch den Turnierfavoriten und Führenden Matthias Kiese noch „ärgern“ kann.

Offene Höntroper VM – 4. Runde

Gestern konnte die Partie an Tisch 5 nicht gespielt werden, diese wird nachgeholt, somit ist die letzte Runde noch nicht ausgelost.
In der Hönnebecke gab es folgende Ergebnisse in Runde 4, der Vorletzten.

TNrTeilnehmerPTNrTeilnehmerPErg
11.Kiese, Matthias(3)4.Peters, Michael(3)½ – ½
210.Birkemeyer, Jan(2)8.Weiher, Michael(2)1 – 0
37.Weyers, Lothar(1½)2.Oberbarnscheidt, Ludger(2)0 – 1
411.Knott, Karl-Heinz(1½)6.Wieschermann, Axel(1½)0 – 1
515.Rupieper, Dennis(1)9.Kurth, Robert(1)-/+ (k) 24.2.22
65.Tolksdorf, Jürgen(1)16.Schneider, Helmut(0)1 – 0
712.Dietz, Christian(0)17.spielfrei(0)+/- (k)

Nach zwei Stunden waren bereits drei der fünf Partien entschieden.
An Tisch 1 einigten sich Matthias und Michael nach 17 Zügen auf Remis, ich war überrascht, da ich doch mit einer Niederlage rechnete, aber Matthias hatte nicht das Gefühl in der Stellung besser zu stehen und sah auch keinen alsbald erreichbaren Vorteil, so nahm er mein Remis-Gebot an.
Kurz danach gewann Jan an Tisch 2 gegen den zweiten Michael. Michael nahm einen Zentrumsbauern, statt ihn zurück zu geben und sich zu entwickeln, verteidigte er diesen ungünstig. Jan konnte den Bauern nicht nur zurückgewinnen, sondern erhielt auch eine scharfe Angriffsstellung, in der er bald einen Bauern gewann und als kurz darauf weiterer Materialverlust nicht zu verhindern war, gab Michael auf.
An Tisch 6 ging es auch schnell, Helmut hatte bereits in der Eröffnung seine Figuren ungünstig aufgestellt, Jürgen gewann eine Figur und so gab Helmut auf.
Die letzten beiden Partien dauerten über drei Stunden, bis sich der jeweilige Favorit durchsetzen konnte. Lothar an Tisch 3 hatte sich zwar lange verteidigt, aber Ludger besaß großen Raumvorteil. In schwieriger Stellung verlor Lothar einen Läufer und gab auf.
Karl-Heinz an Tisch 4 verlor zwei Bauern, das Druckspiel von Axel hatte sich ausgezahlt. Als nur noch Bauern auf dem Brett war, gab Karl-Heinz auf.

Offene Höntroper VM – Runde 4

Gerade haben wir die 4. Runde ausgelost. Leider hat sich ein weiterer Spieler zurückgezogen, wodurch eine kampflose Partie entstanden ist.

Die 4. Runde findet nächsten Donnerstag am 03.02.2022

Paarungsliste der 4. Runde
TNr Teilnehmer Pkte TNr Teilnehmer Pkte Erg
1 1. Kiese, Matthias (3) 4. Peters, Michael (3)
2 10. Birkemeyer, Jan (2) 8. Weiher, Michael (2)
3 7. Weyers, Lothar (1½) 2. Oberbarnscheidt, L. (2)
4 11. Knott, Karl-Heinz (1½) 6. Wieschermann, Axel (1½)
5 15. Rupieper, Dennis (1) 9. Kurth, Robert (1)
6 5. Tolksdorf, Jürgen (1) 16. Schneider, Helmut (0)
7 12. Dietz, Christian (0) 17. spielfrei (0) + – –

Die aktuelle Tabelle enthält auch noch die bereits Zurückgetretenen.

Rangliste: Stand nach der 3. Runde
Teilnehmer DWZ Verein/Ort S R V Pkte Buch SoB
1. Kiese, Matthias 2154 Bochumer SV 3 0 0 3.0 10.5 6.50
2. Peters, Michael 1947 SG Höntrop 3 0 0 3.0 8.0 4.00
3. Oberbarnscheidt, Ludger 1988 SG Höntrop 2 0 1 2.0 10.0 3.50
4. Birkemeyer, Jan 1293 Bochumer SV 2 0 1 2.0 9.0 3.50
5. Weiher, Michael 1537 SG Höntrop 2 0 1 2.0 8.0 1.50
6. Roßbach, Sebastian 1719 * vereinslos 1 1 0 1.5 9.0 2.50
7. Weyers, Lothar 1547 SG Höntrop 1 1 1 1.5 9.0 2.00
8. Wieschermann, Axel 1631 Winz-Baak 1 1 1 1.5 7.5 1.75
9. Knott, Karl-Heinz 1218 Essen-Katern 1 1 1 1.5 7.5 1.50
10. Tolksdorf, Jürgen 1658 SG Höntrop 1 0 2 1.0 10.0 2.00
11. Morawietz, Manuel 1966 * SV Unna 1 0 0 1.0 9.5 2.00
12. Kurth, Robert 1364 Bochumer SV 1 0 2 1.0 8.5 0.50
13. Rupieper, Dennis 1200 SG Höntrop 1 0 2 1.0 7.5 1.00
14. Incioglu, Emin 1200 * Bahn Schachclub 1 0 2 1.0 6.5 0.50
15. Dietz, Christian 1200 SF Moers 0 0 3 0.0 8.5 0.00
16. Schneider, Helmut 993 SG Höntrop 0 0 3 0.0 7.0 0.00

Offene Höntroper VM – 3. Runde

Leider gab es gestern eine kampflose Entscheidung, wir hoffen, dass es aber weiterhin bei 14 Teilnehmern bleibt, somit ist die neue Runde noch nicht ausgelost.
Es gab in der Hönnebecke folgende Ergebnisse in Runde 3 von den insgesamt 5.

TNrTeilnehmerPTNrTeilnehmerPErg
12.Oberbarnscheidt, Ludger(2)1.Kiese, Matthias(2)0 – 1
24.Peters, Michael(2)5.Tolksdorf, Jürgen(1)1 – 0
311.Knott, Karl-Heinz(1)7.Weyers, Lothar(1)½ – ½
48.Weiher, Michael(1)15.Rupieper, Dennis(1)1 – 0
513.Incioglu, Emin(1)10.Birkemeyer, Jan(1)– – +
66.Wieschermann, Axel(½)12.Dietz, Christian(0)1 – 0
79.Kurth, Robert(0)16.Schneider, Helmut(0)1 – 0

Ich war selbst recht vertieft in meine Partie, so kann ich gar nicht so viel zu den anderen Partien schreiben. Verblüfft hat der Figureneinsteller an Tisch 1, worauf Ludger sofort aufgab. Bis auf Tisch 3 haben sich die vermuteten Favoriten durchgesetzt.
Nun gibt es mit Matthias Kiese und Michael Peters nur noch zwei Spieler mit weißer Weste, somit ist die Paarung an Tisch 1 in der nächsten Runde schon sicher, die Auslosung findet spätestens nächsten Donnerstag statt.

Offene Höntroper VM – 3. Runde neu gelost

Leider ist Herr Roßbach aus dem Turnier ausgestiegen. Dadurch wären nun zwei Spieler kampflos gewesen, so haben wir uns entschlossen, die 3. Runde erneut auszulosen.
Nach derzeitigem Stand müssen alle Spieler neben der Impfung auch einen negativen Corona-Test vorweisen am 13.01.2022.

TNrTeilnehmerPTNrTeilnehmerPErg
12.Oberbarnscheidt, Ludger(2)1.Kiese, Matthias(2) – 
24.Peters, Michael(2)5.Tolksdorf, Jürgen(1) – 
311.Knott, Karl-Heinz(1)7.Weyers, Lothar(1) – 
48.Weiher, Michael(1)15.Rupieper, Dennis(1) – 
513.Incioglu, Emin(1)10.Birkemeyer, Jan(1) – 
66.Wieschermann, Axel(½)12.Dietz, Christian(0) – 
79.Kurth, Robert(0)16.Schneider, Helmut(0) – 

Offene Höntroper VM – 2. Runde

Gestern fand in in der Hönnebecke die 2. Runde unserer Offenen Höntroper Vereinsmeisterschaft statt. Von den erwarteten 14 Teilnehmern waren kurioserweise zu Beginn der Runde um 19 Uhr erst 6 Spieler anwesend. Aber in den nächsten zehn Minuten waren dann doch alle Bretter besetzt und die Runde konnte vollständig gespielt werden.

Paarungsliste der 2. Runde
Teilnehmer P Teilnehmer P Erg
1 1 Kiese, Matthias (1) 8 Weiher, Michael (1) 1 – 0
2 5 Tolksdorf, Jürgen (1) 2 Oberbarnscheidt,Ludger (1) 0 – 1
3 7 Weyers, Lothar (1) 4 Peters, Michael (1) 0 – 1
4 10 Birkemeyer, Jan (0) 6 Wieschermann, Axel (½) 1 – 0
5 14 Roßbach,Sebastian (½) 9 Kurth, Robert (0) 1 – 0
6 16 Schneider, Helmut (0) 11 Knott, Karl-Heinz (0) 0 – 1
7 12 Dietz, Christian (0) 13 Incioglu, Emin (0) 0 – 1
8 15 Rupieper, Dennis (0) 17 spielfrei (0) + – –

In dieser Runde gab es gar kein Remis, obschon an Tisch 2 der Favorit Ludger Oberbarnscheidt schon Remis geboten hatte, das Jürgen Tolksdorf aber ablehnte. Das adelt ihn zwar, aber als er ablehnte stand Jürgen nicht wirklich besser…

Kurze Partie-Berichte – weiterlesen… (zur Anzeige: diese Zeile anklicken)

An Tisch 1 Matthias Kiese – Michael Weiher überlegte Turnierfavorit Matthias lang bereits in der Eröffnung, aber das zahlte sich aus, er nutzte die Felderschwächen von Michael gnadenlos, so konnte Michael am Ende die Umwandlung nicht verhindern.
Spannend ging es an Tisch 3 Lothar Weyers – Michael Peters zu, Michael griff mit König im Zentrum etwas kurios mit Dh7 und Th8 hinter seinem h-Bauern die kurze Rochade von Lothar an, denn die Öffnung der h- und oder g- Linie konnte Lothar kaum verhindern. Lothar traute sich danach einmal nicht den g-Bauern zu nehmen, danach stand er schwierig. Als Lothar die Zeit davon lief, konnte Michael die ungenauen Züge schnell ausnutzen.
Den konsequentes Matt-Angriff zeigte Tisch 4 Jan Birkemeyer – Axel Wiechermann Jan, der seinen favorisierten Gegner nicht nur überspielte, sondern am Ende mit schönem Damenopfer Axels letzte Verteidigungshoffnungen zunichte machte.
An Tisch 5 Sebastian Roßbach – Robert Kurth gewann Sebastien nach und nach nicht nur die Oberhand, sondern auch die Partie.
Die Partie an Tisch 6 Helmut Schneider – Karl-Heinz Knott endete recht schnell, nachdem Helmut es zu ließ, dass sein Gegner einen unangenehmen Angriff mit mehreren Figuren gegen seine kurze Rochade-Stellung aufbaute. Man ahnte wie es kommen musste, ein unvorsichtiger Zug von Helmut, plötzlich war Feld f3 nicht mehr geschützt, und mit Familienschach durch den Springer gewann Karl-Heinz die Dame.
Leider muss ich zugeben, dass ich Tisch 7 Christian Dietz – Emin Incioglu nicht mehr so recht vor Augen habe. Ich glaube Emin gewann gegen Christian Material, danach dauerte die Partie auch nicht mehr lang.

Die nächste Runde findet hoffentlich am 13.01.2022 um 19 Uhr statt.

Paarungsliste der 3. Runde  
TNr Teilnehmer Pkte TNr Teilnehmer Pkte Erg
1 2. Oberbarnscheidt,   (2) 1. Kiese, Matthias   (2)  –   
2 4. Peters, Michael   (2) 14. Roßbach, Sebasti   (1½)  –   
3 11. Knott, Karl-Hein   (1) 5. Tolksdorf, Jürge   (1)  –   
4 8. Weiher, Michael   (1) 15. Rupieper, Dennis   (1)  –   
5 13. Incioglu, Emin   (1) 10. Birkemeyer, Jan   (1)  –   
6 6. Wieschermann, Ax   (½) 7. Weyers, Lothar   (1)  –   
7 9. Kurth, Robert   (0) 12. Dietz, Christian   (0)  –   
8 16. Schneider, Helmu   (0) 17. spielfrei   (0) + – –  

Rangliste:  Stand nach der 2. Runde 
Teilnehmer TWZ Verein/Ort S R V Pkt Buch SoB
1. Oberbarnscheidt,Ludger   1988   SG Höntrop 47   2 0 0 2.0 2.0 2.00
2. Kiese, Matthias   2154   Bochumer SV 02   2 0 0 2.0 1.0 1.00
2. Peters, Michael   1947   SG Höntrop 47   2 0 0 2.0 1.0 1.00
4. Roßbach, Sebastian   1200   vereinslos   1 1 0 1.5 0.5 0.25
5. Morawietz, Manuel   1966 * SV Unna   1 0 0 1.0 3.0 1.00
5. Tolksdorf, Jürgen   1658   SG Höntrop 47   1 0 1 1.0 3.0 1.00
7. Weyers, Lothar   1547   SG Höntrop 47   1 0 1 1.0 2.5 0.50
7. Birkemeyer, Jan   1293   Bochumer SV 02   1 0 1 1.0 2.5 0.50
9. Weiher, Michael   1537   SG Höntrop 47   1 0 1 1.0 2.0 0.00
10 Knott, Karl-Heinz   1218   SF Essen-Katern   1 0 1 1.0 1.5 0.00
11 Incioglu, Emin   1200   Bahn Schachclub   1 0 1 1.0 1.0 0.00
11 Rupieper, Dennis   1200   SG Höntrop 47   1 0 1 1.0 1.0 0.00
13 Wieschermann, Axel   1631   SG Winz-Baak   0 1 1 0.5 2.5 0.75
14 Kurth, Robert   1364   Bochumer SV 02   0 0 2 0.0 3.5 0.00
15 Dietz, Christian   1200   SF Moers   0 0 2 0.0 3.0 0.00
16 Schneider, Helmut   993   SG Höntrop 47   0 0 2 0.0 2.0 0.00

Offene Höntroper VM – Runde 1

16 Spieler nehmen an unserer Offenen Vereinsmeisterschaft auf unseren Vereinsabenden donnerstags teil. Damit wurde die maximale Anzahl erreicht, die während der Corona-Vorgaben erlaubt ist.
Leider musste sich Jan Birkemeyer aufgrund von Corona in Quarantäne begeben, so wird die Partie zwischen ihm und Ludger Oberbarnscheidt vielleicht noch nachgeholt, wenn sie sich vor der Runde 2 am 02.12.21 auf einen Termin einigen können. Somit ist die 2. Runde auch noch nicht ausgelost.

TeilnehmerTeilnehmerErg
19.Kurth, Robert()1.Kiese, Matthias()0 – 1
22.Oberbarnscheidt, Ludger()10.Birkemeyer, Jan()1-0 (25.11) 
311.Knott, Karl-Heinz()3.Morawietz, Manuel()0 – 1
44.Peters, Michael()12.Dietz, Christian()1 – 0
513.Incioglu, Emin()5.Tolksdorf, Jürgen()0 – 1
66.Wieschermann, Axel()14.Roßbach, Sebastian()½ – ½
715.Rupieper, Dennis()7.Weyers, Lothar()0 – 1
88.Weiher, Michael()16.Schneider, Helmut()1 – 0

In Runde 1 gab es nur eine Überraschung, denn der nominell an 6 gesetzte Axel Wieschermann konnte seine Partie gegen Sebastian Roßbach, den DWZ- und einzigen vereinslosen Spieler im Feld, nicht gewinnen.
Ansonsten war die Paarung an Brett 1 am spannendsten, denn Robert Kurth griff seinen Vereinskollegen und Turnierfavoriten Matthias Kiese kompromisslos an. Er opferte Turm und Leichtfigur um den King des NRW Oberligisten an die Luft zu bekommen. Das gelang, aber Matthias Kiese verteidigte sich in der komplizierten Stellung umsichtig, so zeigte sich, dass sich sein ungestümer Gegner doch veropfert hatte. Auch die anschließende Analyse ergab keine Verbesserung für die Stellung des Angreifers.

NameDWZAVerein/Ort
1.Prof. Dr. Kiese, Matthias2154EBochumer SV 02 
2.Oberbarnscheidt, Ludger1988ESG Höntrop 47 
3.Morawietz, Manuel1966ESV Unnanach Runde 1 ausgestiegen 
4.Peters, Michael1947ESG Höntrop 47 
5.Tolksdorf, Jürgen1658ESG Höntrop 47 
6.Wieschermann, Axel1631ESG Winz-Baak 
7.Weyers, Lothar1547ESG Höntrop 47 
8.Weiher, Michael1537ESG Höntrop 47 
9.Kurth, Robert1364EBochumer SV 02 
10.Birkemeyer, Jan1293EBochumer SV 02 
11.Knott, Karl-Heinz1218ESF Essen-Katernberg 
12.Dietz, Christian1200ESF Moers 
13.Incioglu, Emin1200EBahn Schachclub Wupp 
14.Roßbach, Sebastian1200Evereinslos 
15.Rupieper, Dennis1200ESG Höntrop 47 
16.Schneider, Helmut993ESG Höntrop 47 
Das Teilnehmerfeld

Höntroper on Tour

Bei der Offenen Mülheimer Stadtmeisterschaft 2021 erreichte unser
1. Vorsitzender Burkhard Koch nach 7 Runden CH-Sys mit 4,5 Punkten Platz 4.
Mit einem Sieg in letzter Runde (Remis gegen M.Payes), hätte er Platz 3 erreicht und wäre in die Preisränge gestürmt, so gewann er unter den 33 Teilnehmern (mit Startrang 8) den Rating Preis bis DWZ 1800.

TOP 10TWZVerein/OrtLandSRVPkteSoBerSum
1.Kaufeld, Jürgen2272 SF Essen-WerdenGER6106.528.0027.5
2.Schulze-Schwering 2049 TV BorkenGER6016.022.0024.0
3.Schmidt,Kevin 1917 SV Mülheim-NordGER4115.016.0018.0
4.Koch,Burkhard 1705 SG HöntropGER3314.517.7517.5
5.Payes,Marco 1629 SK HolsterhauseGER4124.513.7519.5
6.Engling,Dirk 1698 SW OberhausenGER4124.513.5015.5
7.Bauer,Pascal 1444 Kettwiger SGGER3224.015.5019.0
8.Szymaniak,Horst 1952 Velberter SGGER3124.015.0018.5
9.Khanzadayev,Sabir 1672 SV Mülheim-NordAZE2414.015.0017.0

DSAM Finale mit Detlev und Michael – UFO mit Ralph

Das diesjährige Finale der Deutschen Amateuermeisterschaft DSAM fand in Leipzig über Fronleichnam statt und war für unsere beiden Teilnehmer nicht so erfrolgreich.

Detlev holte in der TOP-Gruppe A noch ordentliche 3 aus 5 und erreicht Platz 14. Ich hingegen verpatzte in Gruppe B drei Gewinnstellungen und konnte am Ende über 1,5 Punkten (Platz 30) sogar noch glücklich sein, auch wenn es mich mal wieder unter die DWZ 2000 bringt. Letzteres ist wenigstens „gut“ für den NRW-Cup, da ich damit weiter in Gruppe C spielen darf …

Grundsätzlich war Leipzig aber eine Reise wert, eine tolle Stadt!

Mit Marcel Quast hätte übrigens fast ein Bochumer ganz oben mitgemischt, mit 3,5 Punkten belegte er Platz 7 in der A-Gruppe. In der letzten Runde spielte er gegen den späteren Sieger, den 14 jährigen (!!) Frederik Svane. Marcel stand ganz gut und sein Gegner hatte für die letzten 15 Züge noch 1 Minute auf der Uhr! Im Fischermodus bekommt man zwar 30 Sekunden pro Zug, aber in der Stellung sah es doch so aus, dass es nicht reicht. Aber der „Kurze“ spielte es doch recht sicher, so wurde es „nur“ Remis, schade, ich hätte es Dir gegönnt Marcel.

Gleichzeitig fand Unser Fritz Open bzw. die offene Verbandseinzelmeisterschaft SVR in Herne statt. Hier nahmen einige Bekannte aus der Region teil, auch Ralph Schmidt. Er belegte mit 4,5 aus den 7 Runden einen prima Platz 21.

Herner Stadtmeisterschaft R. 2

Klaus Hoffmann bereichtet vom der 2. Runde der Herner Stadtmeisterschaft:

Heute mal ein wenig früher mit der Berichterstattung, liegt aber wohl daran, dass ich nun endlich mal wieder gewonnen habe.

Mit schweren Brocken für Burkhard und Gary und dem fast leichtesten Los für Klaus ging es heute in die 2. Runde der Herner Open. Zunächst gestalteten sich die ersten zwei Stunden für unsere Vereinsmitglieder recht zäh. An keinem der Bretter konnten wir auch nur einen kleinen Vorteil herausarbeiten. Lediglich Klaus konnte in einer eigenartigen Variante der evt. italienischen Eröffnung? zwei Tempi gewinnen und auf f2 ein Loch in die gegnerische Stellung reißen. Weiterlesen

Unsere Vier in Mülheim nicht so erfolgreich

Mülheimer Stadtmeisterschaft 2017 Endstand nach Runde 7:

Burkhard mit 4 / 7 und Michael mit 4 / 6 liegen auf Platz 18 bzw. 14, beide waren bei ihren Gegnern nicht so recht glücklich mit dem Ergebnis. Jürgen hat mit 3 / 7 (Platz 33) im Verhältnis zu seiner DWZ wohl noch das beste Ergebnis geholt, er machte als einziger ein kleines DWZ-Plus. Oswin erreicht mit 2 Punkten Platz 46. Eugen Heinert holte übrigens das Triple! Weiterlesen

Veröffentlicht in Open

Zwei Remis – üble Open-Runde

20. Herner Stadtmeisterschaft 4.R: Achim patzt bereits in der Eröffnung und kann dann nichts mehr retten gegen den starken Bezirkskollegen Klüting.

Mülheimer Stadtmeisterschaft 2017 R.4: Aber auch wir vier haben es nicht viel besser gemacht. Jürgen patzte ebenfalls in der Eröffnung, holte sich jedoch die verlorene Figur überraschend schnell wieder. Aber trotz zweier Mehrbauern stand er schwierig, ohne Rochade blieb sein Turm eingeklemmt, dann ging es schnell und er verlor. Oswin erobert zwei Bauern, aber das entstandene Leichtfiguren-Endspiel bekommt er nicht in den Griff und spielte Remis. Das Gambit von Burkhard gab ihm zwar das Läuferpaar, aber in schwieriger Position und wie üblich wenig Zeit nahm die Gegnerin überraschenderweise das Remis an. Michael hätte mit einem Sieg in die Spitzengruppe springen können, aber bei dem Versuch dem Gegner eine Falle zu stellen, fiel ich selbst auf eine herein. Obwohl ich nur einen Bauern für den Springer bekam und viel abtauschen musste, hätte ich nicht verlieren müssen, aber heute wurde ich doch bestraft und gab bei Restbedenkzeit von eineinhalb Minuten meines Gegners auf – da hatte ich noch eine Minute mehr (ohne Bonus) stellte aber gerade noch meinen Turm ein und nur noch mit dem König…

Veröffentlicht in Open

Mülheim: 2 Punkte für uns

Mülheimer Stadtmeisterschaft 2017 R.3: Michael gewann in der vorgezogenen Partie zehn Tage zuvor mit viel Glück gegen den 83-jährigen Wolfgang Riek, der mit DWZ 1762 lange eine prima Partie spielte. Burkhard und Jürgen, der gegen einen gut 100 DWZ-Punkte stärkeren spielte, machten Remis. Leider verlor Oswin, der allerdings auch einen fast 300 DWZ-Punkte stärkeren Gegner hatte.

Unsere nächsten Gegner am 20.2, Oswin hat auch endlich einen Gegner mit ähnlicher DWZ

2 17. Kleinert,Andreas (1780) (3) 5. Drzasga,Michael (1970) (2½)
9 25. Hausrath,Michaela (1660) (1½) 14. Koch,Burkhard (1817) (1½)
17 23. Stadel,Michael (1671) (1½) 33. Tolksdorf,Jürgen (1555) (1½)
24 43. Bock,Oswin (1304) 0 45. Schulz,Hans (1289) 0
Veröffentlicht in Open

Mülheim: 2,5 Punkte für uns

Mülheimer Stadtmeisterschaft 2017 R.2: Nur Oswin hatte einen stärkeren Gegner, leider verlor er. Burkhard, Jürgen und Michael hingegen waren favorisiert.

Ich siegte mit einem etwas wilden Angriff schnell gegen Tango, da mein Gegner sich ungeschickt verteidigte. Der Partie schloss sich eine nette Analyse an, in der er mir verriet, die Eröffnung, an der es nicht lag, sei eine Empfehlung seines Trainers GM Hausrath. Burkhard spielte Remis, er war nicht recht glücklich. Als wir gingen stand Oswin gar nicht schlecht und Jürgen kämpfte, ich denke in verlorener Position. Der Ergebnisbericht zeigt, Jürgen gewann! Das muss er mir zeigen…

Veröffentlicht in Open

Mülheim: Missglückter Start

Das Feld der Mülheimer Stadtmeisterschaft 2017 besteht zu annähernd 10% aus unseren Spielern. Unter den 46 Teilnehmern tummeln sich Burkhard, Oswin, Jürgen und Michael. Leider konnte keiner der Vier in Runde 1 einen Sieg feiern.

Da die Gegner von Oswin und Jürgen 400 bzw. 300 DWZ-Punkte mehr zu bieten hatten, sind deren Niederlagen verständlich. Michael und Burkhard hatten allerdings 300 bzw. 400 DWZ-Punkte schwächere Gegner und beide spielten Remis, dabei hatte Michael viel Glück. Nun gut, ein verpatzter Start hat ja vielleicht auch Vorteile, aber in Runde 2 am 23.1 sollte mehr kommen!

Veröffentlicht in Open

SGler aktiv zwischen den Jahren

In Gelsenkirchen (62 TN) und Unna (101 TN) nahmen unsere Spieler an Open teil.

An dem IV. Silvester-Open des SC Buer-Hassel nahmen Detlev, Burkhard und Michael teil. Nach den 5 Runden erreichte Detlev nach tollen Partien mit 4,5 Punkten hinter den punktgleichen Podz-Blitz und Marcel Quast entsprechend seinem Startrang Platz 3. Überraschend erreichte Michael mit 4,0 Punkten Platz 4, sein „Schweizer-Gambit“ und glückliche Partien „mogelten“ ihn von Startrang 11 an einigen Spitzenspielern vorbei. Burkhard verpasste in Runde 4 eine bessere Platzierung und erreichte mit 3,0 Punkten Platz 21, knapp verpasste er durch schlechtere Wertung einen Ratingpreis. In der Schlussrunde gewannen alle drei mit Schwarz, dabei besiegte Detlev den an 2 gesetzten FM Koscielski.

Am traditionellen Unna Open nahm Hans-Joachim teil. Er spielte leider etwas glücklos und erreichte nach den 7 Runden mit 2,5 Punkten Platz 78. 7 Spieler gingen mit 5,5 Punkten ins Ziel! Es siegte Michail Kolkin, vorn dabei waren auch einige Bochumer: Dr. Sergij Tkachuk Platz 4 und Matthias Hahn Platz 6, Konstantyn Tkachuk 5,0 Punkte Platz 9 und Ralph Schmidt 4,5 Punkte Platz 16. Weiterlesen

Veröffentlicht in Open