VM 5.R Dieter schockt das Feld

Gestern gab es den letzten Termin der Vereinsmeisterschaft, die ja im Schnellschach zu 15 min und 5 Runden pro Abend gespielt wird.

Erst waren wir zu acht, doch dann kam Ludger kurz vor halb acht in den Turniersaal. Wir hatten eigentlich schon anfangen wollen, aber so konnte auch der Führende der Gesamtwertung noch mitspielen. Als sich alle schon setzten zur ersten Runde kam Matthias noch reingeschneit, so war Hans-Peter fröhlich, denn er überließ ihm seinen Platz, da er heuer eigentlich nicht mitspielen wollte, aber eine ungerade Anzahl Spieler ist ja auch nicht erfreulich.

So konnte es um halb acht endlich losgehen!

Ralph legte gleich los wie die Feuerwehr in den ersten drei Runden besiegte er Mathias, Volker und mich. In einer Stellung, die verblüffenderweise sowohl mir als auch ihm gefiel, patzte ich übel und Ralph nutzte die Chance direkt.

So sah ich mal wieder meine Chance schwinden, denn nur mit Platz 1 konnte ich noch in der Gesamtwertung zu Ludger aufschließen. Da Ludger bereits in Runde 1 gegen Achim nicht über ein Remis hinauskam und dann noch in Runde 3 gegen Volker verlor, schien Ludger aus dem Rennen um den Sieg.

Dann kam Dieters großer Auftritt, nur Volker und ich konnten ihn stoppen, aber Dieter siegte gegen Helmut, Mathias und in letzter Runde gar gegen einen Spieler aus der 1. Manschaft – Achim. So kam er hinter Ludger und vor Burkhard auf Platz 4 ins Ziel!

So war ich auch nicht schlecht überrascht, als ich in der Vorschlußrunde gegen Dieter spielen durfte, ich gewann. Parallel stoppte Achim Ralphs Lauf und entführte ihm ein Remis, Burkhard und Volker spielten gegeneinander auch Remis und Ludger gewann.

So war es mal wieder spannend in letzter Runde: Ralph führte mit 3,5 Punkten vor mir 3,0 Punkte und dann lauerten einige mit 2,5 Punkten Ludger, Volker und Achim. Ludger durfte gegen Ralph ran, ich spielte gegen Volker und Achim gegen Dieter. Ralph bot Remis, was Ludger ablehnte, da er nur mit einem Sieg noch ganz oben landen könne. Ich erreichte eine vorteilhafte Position im Schwerfigurenendspiel + Springer mit Mehrbauern, übersah aber ein Schach und hatte plötzlich einen Bauern weniger gegen Volker. Da gewann Ludger neben mir gegen Ralph, somit wäre ich bei einem Sieg doch noch alleiniger Erster. Erfreulicherweise für mich, verrechnete sich Volker in der schwierigen Stellung und ich gewann.

Als dann Dieter gegen Achim gewann, war gar noch eine große Überraschung perfekt. Volker kam mit bester Buchholz und 50% nur auf Platz 6 und Ralph hatte mal wieder Pech, dass er auch gegen fast alle Favorieten ran musste und sein Sieg gegen den späteren Sieger ihn nicht ganz nach oben katapultierte.

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 5. Runde   (nach Rangliste)
Nr. Teilnehmer NWZ 1 2 3 4 5 Pnkt Buch SoB
1. Peters,Michael 1984 10s1 5w1 2s0 4w1 6s1 4.0 12.0 8.50
2. Schmidt,Ralph 1935 8w1 6s1 1w1 7s½ 3w0 3.5 14.5 9.75
3. Oberbarnscheidt,Ludger 2002 7w½ 8s1 6w0 9s1 2s1 3.5 11.5 7.75
4. Koch,Heinrich-Dieter 1276 6w0 9s1 8w1 1s0 7w1 3.0 12.0 5.50
5. Koch,Burkhard 1743 9w1 1s0 7w½ 6s½ 10w1 3.0 10.0 3.50
6. Jedner,Volker 1823 4s1 2w0 3s1 5w½ 1w0 2.5 17.0 8.00
7. Barth,Hans-Joachim 1692 3s½ 10w1 5s½ 2w½ 4s0 2.5 13.0 5.00
8. Müller,Mathias 1430 2s0 3w0 4s0 10w1 9s1 2.0 11.0 1.00
9. Schneider,Helmut 1041 5s0 4w0 10s1 3w0 8w0 1.0 11.5 0.00
10. Weyers,Lothar 1503 1w0 7s0 9w0 8s0 5s0 0.0 12.5 0.00

Die Kreuztabelle zeigt, dass Volker die Platz 1 bis 5 als Gegner hatte und Ludger überraschend wenig „oben“ spielte.

Kreuztabelle im Schweizer-System nach der 5. Runde
Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Punkte Buchh
1. Peters,Michael 1984 ** 0 1 1 1 1 4.0 12.0
2. Schmidt,Ralph 1935 1 ** 0 1 ½ 1 3.5 14.5
3. Oberbarnscheidt,Ludger 2002 1 ** 0 ½ 1 1 3.5 11.5
4. Koch,Heinrich-Dieter 1276 0 ** 0 1 1 1 3.0 12.0
5. Koch,Burkhard 1743 0 ** ½ ½ 1 1 3.0 10.0
6. Jedner,Volker 1823 0 0 1 1 ½ ** 2.5 17.0
7. Barth,Hans-Joachim 1692 ½ ½ 0 ½ ** 1 2.5 13.0
8. Müller,Mathias 1430 0 0 0 ** 1 1 2.0 11.0
9. Schneider,Helmut 1041 0 0 0 0 ** 1 1.0 11.5
10. Weyers,Lothar 1503 0 0 0 0 0 ** 0.0 12.5

Gesamttabelle der Vereinsmeisterschaft

Michael gelang es durch seinen Sieg am letzten Termin doch noch zum lange allein führenden Ludger aufzuschließen, so wurden beide mit zwei Siegen und einem Platz 2 Gesamtsieger. Volker, der einen Termin gewinnen konnte, belegt Platz 3 vor den punktgleichen Achim und Ralph.

Insgesamt nahmen 13 Spieler teil, von denen zehn die Mindestanzahl von drei Runden spielten um in die Gesamtwertung zu kommen. Sechs Spieler haben gar an allen fünf Terminen teilgenommen: Ludger, Volker, Achim, Ralph Dieter und Helmut.

Platz Name Punkte Gewertete              Runden R1 R2 R3 R4 R5
1. Ludger Oberbarnscheidt 59,0 1., 2., 3. 1. 1. 2.  4.  3.
1. Michael Peters 59,0 2., 4., 5. 2.  3. 1. 1.
3. Volker Jedner 57,0 1., 3., 4. 2.  5. 1. 3.  6.
4. Hans-Joachim Barth 54,0 1., 2., 4. 4. 3.  6. 2.  7.
4. Ralph Schmidt 54,0 1., 3., 5. 3. 4.  4.  5. 2.
6. Burkhard Koch 47,0 2., 3., 5.  6. 6. 5. 5.
7. Heinrich-Dieter Koch 43,0 1., 4., 5. 8.  9.  9. 8. 4.
8. Lothar Weyers 41,0 2., 3., 4. 8. 7. 7.  10.
9. Mathias Müller 38,0 3., 4., 5.  10. 8. 9. 8.
10. Helmut Schneider 37,0 1., 2., 5. 7. 10.  10.  10. 9.
11. Jürgen Tolksdorf 31,0 1., 4. 5. 6.
12. Oswin Bock 22,0 1., 4. 9. 11.
13. Hans-Peter Raneberg 14,0 2. 7.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.