Höntrop II mit erster Niederlage

Bezirksklasse BO 5. R.: Daheim gegen Welper 3 verlor Höntrop II deutlich mit 2 : 6. Nur Olaf gewann.

Gestern und in den folgenden Kämpfen kommen die harten Brocken. Mit Welper 3 war das stärkste Team der Liga zu Gast und bremste unsere Euphorie ein wenig…

SG Höntrop 2 1576 SV Welper 3 1659 2:6
1 9 Hoffmann, Gary 1574 17 Schaller, Kai 1786 0:1
2 10 Hoffmann, Klaus 1636 18 Krummsdorf, Sven 1758 0:1
3 11 Tolksdorf, Jürgen 1630 19 Volbracht, Michael 1737 0:1
4 12 Remshagen, Peter 1596 20 Krummsdorf, Jörg 1778 ½:½
5 13 Weiher, Michael 1590 21 Höttler, Alexander Walter 1621 0:1
6 14 Vollersen, Olaf 1556 22 Striebeck, Roman 1665 1:0
7 15 Raneberg, Hans-Peter 1513 23 Schaller, Bettina 1432 0:1
8 16 Weyers, Lothar 1513 3002 Schaller, Sigrid 1493 ½:½

Olaf und Peter sind unter den TOP10-Topscorer der Bezirksklasse! Olaf führt weiterhin mit 100% (5/5 !) und Peter liegt mit 4/5 auf Platz 3, klasse Leistungen!
Der Bericht von Klaus Hoffmann folgt:Wie erwartet gab es heute gegen den Topfavoriten Welper 3 die erste Niederlage der Saison. Sogar das 2:6 ist noch geschmeichelt, gegen die im Schnitt gut 100 DWZ-Punkte besseren Gegner standen wir von vorn herein auf verlorenem Posten.
So spielten auch die vorderen Bretter nach dem Motto: Wir keine Chance, also nutzen wir sie. Bereits nach 6 Zügen opferte Gary eine Figur zu Gunsten eines Königsangriffs, spielte daraufhin auch recht druckvoll, konnte aber am Ende das Opfer nicht rechtfertigen. Ebenso Jürgen, der mit der selben Intention einen Springer gab und am Ende das Nachsehen hatte. Auch Klaus ließ sich auf ein stark taktisches geprägtes Mittelspiel ein, das ihm zunächst einen Qualitätsgewinn einbrachte, aber seinem Gegner gelang es die Dame auf der Grundlinie einzusperren und es drohte immer ein Abzug mit Schach und Damengewinn, das den weiteren Verlauf des Spiels stark prägte.
Alle anderen Bretter standen nach gut 2 Stunden noch recht ausgeglichen, aber mit der Zeit zeichnete sich ab, dass wir heute nichts zu gewinnen hätten. Michael verlor seine Partie, vielleicht ein wenig unnötig, Hans-Peter ließ sich immer weiter einschnüren und konnte nur noch reagieren und musste kurz darauf aufgeben.
Das Remis von Peter ließ kurz Hoffnung aufkeimen und Olafs glücklicher Gewinn eines Turms, der zum einzigen Sieg führte, machte die Situation auch nicht mehr besser. Klaus konnte seine Stellung nicht mehr halten, Jürgen gab auf und Gary kurz danach auch und am Ende hielt Lothar seine Partie gekonnt Remis.
Am Ende eine verdiente 2:6 Niederlage und trotzdem die Tabellenführung verteidigt.
In drei Wochen gegen Annen 3 wird´s nicht leichter, aber schaun mer mal.

Gruß Klaus

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s